6 geniale Wege und Quellen um neue Leads zu generieren

Betreibst du ein eigenes Business, ist es enorm wichtig Leads zu generieren. Als Lead bezeichnet man es wenn sich jemand für dein Produkt oder deine Dienstleistung interessiert und dir seine Adresse, E-Mailadresse oder andere Daten zukommen lässt, so dass du ihn kontaktieren und später wahrscheinlich zu deinem Kunden machen kannst. Ein klassisches Instrument zur Leadgenerierung im Onlinebereich ist beispielsweise ein Kontaktformular, über das Interessenten weitere Informationen zu deinen Leistungen oder ein konkretes Angebot anfordern können. Natürlich gibt es jedoch noch viele weitere Methoden um an Leads zu gelangen.

Im heutigen Artikel möchte ich dir daher sechs geniale Quellen zur Leadgenerierung vorstellen. Los geht’s!

 

1. Webseiteninhalte mit Mehrwert

08/15-Inhalte auf deiner Webseite werden dir kaum Leads verschaffen. Achte bei der Contenterstellung darum stets darauf, dass du deinen Besuchern echten Mehrwert bietest und ihre Fragen beantwortest. So schaffst du Vertrauen in dich und generierst Leads! Natürlich bringen dir die besten Inhalte nichts wenn kaum jemand sie sieht (wenn deine Webseite noch nicht bekannt ist). Daher solltest du wertvolle Inhalte nicht nur auf deiner eigenen Webseite veröffentlichen, sondern auch bei themenverwandten Webseiten, Magazinen und Blogs anfragen ob du Gastartikel bei ihnen veröffentlichen darfst. Hiermit wird eine klassische Win-Win-Situation geschaffen: Der Webseitenbetreiber erhält kostenlos hochwertige Inhalte und du neue Interessenten. Walter Epp von schreibsuchti.de beispielsweise ist in diesem Bereich sehr aktiv und gewinnt mit seiner Gastartikel-Strategie etwa 300 neue Newsletterabonnenten pro Monat hinzu.

 

2. Newsletter + Kostenlose E-Books/Freebies

Auf jeden Fall solltest du auf deiner Webseite die Möglichkeit anbieten sich für einen Newsletter anzumelden. So kannst du deine Leser informieren wenn du beispielsweise einen neuen Blogbeitrag veröffentlichst oder ein tolles Angebot hast. Damit sich möglichst viele Besucher eintragen solltest du das Anmeldefenster prominent auf deiner Webseite platzieren und nicht etwa im Footer verstecken. Auch ein Exit-Popup bietet sich hier an (das solltest du jedoch testen, denn es kommt nicht bei jeder Zielgruppe gut an). Um einen zusätzlichen Anreiz zu schaffen empfiehlt es sich die Anmeldung mit einem kostenlosen, kleinen E-Book zu belohnen. Wenn du also beispielsweise SEO-Dienstleistungen anbietest, könntest du ein E-Book über die wichtigsten Rankingfaktoren anbieten. So sammelst du garantiert mehr Leads ein und außerdem kann sich dein potentieller Kunde so natürlich auch direkt von deinen Qualitäten überzeugen.

So ein Formular kannst du z.B mit Thrive Leads erstellen:

Zu Thrive Leads -> *

 

3. Webinare

In Webinaren kannst du potentiellen Kunden wertvolles Wissen vermitteln und ihnen so außerdem die Möglichkeit bieten dich schon einmal etwas kennenzulernen. So kannst du deine Fachkenntnisse vermitteln und gleichzeitig Vertrauen aufbauen. Natürlich kannst du hier auch wunderbar neue Produkte vorstellen und dabei auftretende Fragen gleich beantworten. Am Ende des Webinars wirken zeitlich begrenzte Sonderangebote Wunder!

Wusstest du schon, dass GetResponse jetzt auch Webinare kann? Und da es sich hier um einen E-Mail Marketing Anbieter handelt, kannst du die Leads, die sich zu deinem Webinar anmelden direkt an einem Ort managen! Hier ein Video dazu: 

 Zu GetResponse -> *

 

4. Aktivität in den sozialen Netzwerken

Fast jeder ist heute bei Facebook – auch deine zukünftigen Kunden! Daher kannst du mit einer eigenen Unternehmensfanpage, auf der du Inhalte, Infos und Angebote teilst, natürlich ebenfalls wunderbar Leads generieren. Wichtig hierbei ist, dass deine Posts mit echtem Mehrwert deutlich gegenüber Werbeposts überwiegen und du zeitnah und freundlich auf Kommentare und Anfragen antwortest. Auch über Posts und Antworten, die du in thematisch passenden Gruppen einstellst, kannst du Leads gewinnen. Bist du im B2B-Bereich aktiv, solltest du unbedingt auch das soziale Netzwerk Xing nutzen.

Achte aber bitte darauf, dass du die Leute nicht mit werbelastigen Inhalten belästigst – Nach dem Motto „Hier bekommst du mein Ebook gratis“ o.ä. – Poste lieber einen hilfreichen Artikel, bei dem die Möglichkeit eines Optins besteht. Echter Mehrwert ist und bleibt King! 

 

5. Gutscheine/Rabatte

Gutscheine oder Rabatte ziehen, wenn sie attraktiv sind, Menschen magisch an. Daher kannst du sie auch optimal zur Leadgewinnung nutzen. Bietest du ein niedrigpreisiges Produkt oder eine Dienstleistung beispielsweise für einen begrenzten Zeitraum reduziert an, kannst du dich nicht nur über die daraus resultierenden Verkäufe freuen, sondern hast auch gleich noch neue Kontakte in deiner Liste, die sich generell für Angebote aus deinem Bereich interessieren und später vielleicht auch etwas Höherpreisiges erwerben.

 

6. Zielgruppengerechte Werbung

Natürlich kannst du auch auf klassische Werbung wie Banner oder Anzeigen setzen um Leads für dein Business zu generieren. Wichtig hierbei ist, dass du Streuverluste vermeidest und möglichst zielgruppengenau wirbst um hochwertige Leads für dein Business zu generieren.

Bietest du also beispielsweise einen Kurs zum Thema “So erstellst du deinen eigenen Blog” an, macht es wenig Sinn Banner auf einer General-Interest-Seite zu schalten, denn wie viele Besucher werden schon Interesse daran haben einen eigenen Blog zu erstellen? Eben. So verbrennst du nur unnötig Geld. In diesem Fall empfiehlt es sich nur auf Webseiten zu werben, die sich mit Blogaufbau und verwandten Themen beschäftigen.

Damit du mit zielgruppengerechter Werbung ordentlich Leads generieren kannst, ist es auch sehr wichtig wohin deine Werbeanzeige verlinkt. Klickt ein Interessent auf den Banner und landet anschließend auf der Startseite deiner Internetpräsenz, von wo er sich bis zu den wichtigen Infos durchklicken muss, wirst du nur wenig Erfolg mit der Leadgenerierung haben. Besser ist es auf eine eigene Landingpage zu verlinken, auf der du den Interessenten “an die Hand nimmst”, ihm dein Angebot schmackhaft machst und ihm natürlich auch die Möglichkeit bietest seine Kontaktdaten oder E-Mailadresse einzugeben.

Du siehst also: Es gibt viele verschiedene Wege Leads für dein Business zu generieren. Je nachdem in welcher Branche du unterwegs bist, funktionieren einige natürlich besser als andere. Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Artikel ein paar neue Impulse geben.

Welche Wege nutzt du bisher um neue Leads zu generieren? Welche Methoden möchtest du in Zukunft gerne ausprobieren?

4 Kommentare

  1. Matze   •  

    Huhu sehr schön geschrieben, paar Sachen mach ich anders in meiner Online Gitarrenschule, ist ein bisschen ein schwerer Weg aber dafür um einiges Profitabler, ich setze nicht wirklich auf gratis Newsletter, der potentielle Kunde bzw Schüler hat auf meinem und meinen Mitarbeitern schon einiges an free Lessons und kommt dadurch zu mir auf die Startseite. Wir haben eine sehr gute Conversionrate und verdienen dadurch das doppelte da wir unsere Käufer intern sehr gut betreuen dadurch viel Vertrauen aufbauen und noch mehr Umsatz generieren können ;)

    Ich vermischen zb Online mit Offline Business in dem Ich Zeitungsartikel Buche, Flyer, Plakate und bald Kino-Werbung fahre.

    Was ein extrem großer Multiplikator ist, ist wenn man mit mehreren Leuten arbeitet uns sich gegenseitig Unterstützt und Pusht.

    Gibt noch ein paar Möglichkeiten um das Business zum explodieren zu bringen, die leider viel zu wenige oder angewendet werden, weil leider zuviele nur an sich denken und nur den Umsatz in den Augen haben und nur am auswerten von Daten sind und eigentlich das Wesentliche was die Leute zu einem zieht völlig vernachlässigen.

    LG Matze vom Guitar Campus

  2. Michael Pröll   •  

    Danke für den super Artikel. Was mich begeistert ist das Thema Leadgenerierung mittels Gastartikel schreiben. Habe ich noch nie ausprobiert und werde dies mal zukünftig versuchen umzusetzen. Was mir hier noch abgeht ist zum Beispiel wenn man Testimonial für ein Produkt ist. Wenn man einfach seine positiven Eindrücke im Text- oder Videoformat äußert. Auch das fördert die Aufmerksamkeit von Interessenten und Leads sind garantiert. Liebe Grüße, Michael Pröll

  3. Brian   •  

    Hi Jessica,

    ein sehr schöner Artikel. Gut geschrieben. Man merkt du kennst dich aus.

    „Webseiteninhalte mit Mehrwert“ ist der totale Leadgenerator, wenn man es richtig macht. Nur so eine Seite zu haben sorgt nicht alleine für die optimale Conversion Rate. Erst der Lead-Magneten, Bonus-Material und die PopUps sorgen für eine sehr hohe Eintragungsrate. Und das wollen wir doch. (o;

    Viele haben eine Conversion Rate von 1% oder 2% und sind damit zufrieden.
    Das ist schon ein Fehler, Das ist viel zu wenig. 5% bis 10% sollten das Zeil sein.
    Sonst hat man etwas falsch gemacht.

    Schau dir einmal meine Seiten
    http://online-marketing-site.de/traffic-generieren/
    und
    http://online-marketing-site.de/onpage-optimierung/
    an.

    Was fällt dir auf?
    1. Die Webseiten haben nur ein Ziel – Mehrwert zu vermitteln und dafür Leads einzusammeln
    2. Es gibt auf jeder Seite mindesten 4 Möglichkeit seine E-Mail – Adresse einzutragen.

    Achja, ich schweife ab.

    Ich wollte Dir ja noch eine sehr gute Methode zur Leadgenerierung zeigen.

    – Checklisten als Bonus auf der Seite anbieten. Und zwar in einem gelben Kasten am Anfang der Seilte und am Ende mit einem großen Download-Button.

    Ich habe das lange getestet und festgestellt, das das die beste Möglichkeit ist Leads einzusammeln.

    Probiere es einmal aus und sag mir bescheid.

    Würde mich freuen.

    Viel Spaß dabei.

    LG
    Der Brian

    PS: Wenn du deine Seite einfacher und schnell gestalten willst dann schau dir doch einmal den WordPress Editor von ThriveThemes an. Ich habe dazu einmal eine kleinen Test geschrieben.
    http://online-marketing-site.de/wordpress-editor/
    Der Content Builder ist wirklich klasse.
    Der beste WordPress Editor den ich jeh gesehen und genutzt habe.
    Ist auch einen Test wert.

    Sorry für den langen Kommentar…(o;

  4. Heim-Worker   •  

    Hallo Jessica,

    ich find deinen Artikel hier klasse. Bin gerade dabei mir etwas im Onlinemarketing aufzubauen und hab auf deiner Seite hier gerade sehr viele Anregungen zum Thema Taffic und Leads bekommen.

    Vielen Dank dafür.

    Besonders gut fand ich den Social Media teil, da man hier sehr gezielt Leads generieren kann und das indem man einen spannenden Artikel schreibt.

    Mach weiter so, die Seite ist definitiv ab sofort in meinen Favoriten zu finden.

    Beste Grüße

    der Heim Worker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Newsletter anmelden & Gratis Ebook herunterladen!