Augmented Reality Marketing – Welche Möglichkeiten bietet die Technik?

Die App “Pokemon Go” ist aktuell sprichwörtlich in aller Munde: Gefühlt gibt es keine Zeitung, keine Webseite und keinen TV-Sender, der nicht über das Smartphonespiel mit den kleinen, japanischen Monstern berichtet. Kein Wunder wenn man bedenkt, dass “Pokemon Go” alle Rekorde bricht: Angeblich soll der Entwickler mit der App im ersten Monat einen Umsatz von 200 Millionen US-Dollar (!) erwirtschaftet haben und dabei ist sie in einigen großen Ländern wie Indien oder China bisher noch nicht einmal veröffentlicht worden.

Grund für diesen enormen Erfolg dürfte einerseits die große Beliebtheit der Marke Pokemon sein – schließlich ist diese bei Jung und Alt bekannt – andererseits ist es das innovative Spielkonzept, welches begeistert: Wie du sicher schon weißt jagt der Spieler bei “Pokemon Go” die Monster nicht mehr nur in einer virtuellen Umgebung, sondern er muss mit seinem Smartphone in der Hand tatsächlich durch die echte Welt wandern um sie zu finden. Taucht dann ein Pokemon auf sieht er es auf seinem Display in der echten Umgebung eingebettet.

Möglich wird dies durch ein Zusammenspiel der App mit GPS und der Smartphonekamera. Wenn du dich also einmal wundern solltest warum plötzlich zig Menschen neben dir stehen und ihre Smartphonekamera auf einen leeren Platz richten, so ist es gut möglich, dass auf diesem in der App ein Pokemon sitzt. Das Prinzip, das hinter “Pokemon Go” steckt, nennt man übrigens Augmented Reality und es eröffnet gerade im Marketingbereich völlig neue Möglichkeiten. Daher möchte ich dir im Folgenden einen Überblick darüber geben wo Augmented Reality neben “Pokemon Go” aktuell schon eingesetzt wird und welche Chancen für die Zukunft sich daraus ergeben.

 

Was ist Augmented Reality?

Augmented Reality ist der englische Begriff für “erweiterte Realität” und bezeichnet laut Wikipedia die “computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung”. Es bedeutet also, dass es die Realität mit einer virtuellen Realität kombiniert und so Objekte aus diesen beiden Welten zueinander in Bezug setzt. Die Technik wird in abgespeckterer Version als bei “Pokemon Go” schon seit längerem für diverse Zwecke eingesetzt. So bezeichnet man beispielsweise auch die Einblendung der Entfernungen auf dem Feld mit virtuellen Linien bei Fußballübertragungen als Augmented Reality. Auch Head-up-Displays, die in modernen Autos verbaut sind und Informationen direkt im Sichtfeld des Fahrers auf der Windschutzscheibe einblenden, zählt man dazu.

 

Wo wird Augmented Reality heute schon überall eingesetzt?

Damit dir die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Augmented Reality bewusst werden möchte ich dir nun ein paar weitere Beispiele nennen:

Augmented Reality Advertising

Ein großer Getränkehersteller testete an einer Bushaltestelle in London ein Augmented Reality Plakat mit Schockfaktor. Absolut beeindruckend, muss ich sagen! Hier findest du das Video dazu: 

Augmented Reality: Wenn Werbung aus dem Rahmen fällt

 

Navigation

Die Zeiten von unhandlichen Straßenkarten sind glücklicherweise schon lange vorbei aber auch Navigationsgeräte und Navigationsapps zeigten in der Vergangenheit lediglich virtuelle Karten an. Dank Augmented Reality können Symbole wie “hier links abbiegen” nun auch in die reale Umgebung eingeblendet werden.

Architektur

Dank Augmented Reality können Architekten den Kunden ihre Visionen nicht nur auf dem Bildschirm oder auf Skizzen präsentieren, sondern diese auch gleich mit der echten Umgebung verschmelzen lassen. So kann man sich viel besser vorstellen wie das fertige Gebäude auf dem entsprechenden Grundstück später aussehen wird. Auch historische Gebäude, die teils zerstört sind, können dank Augmented Reality wieder “zum Leben erweckt” werden. Stell dir vor wie toll es beispielsweise wäre durch das weltberühmte Colosseum in Rom zu spazieren und mit einem Blick auf dein Smartphonedisplay in Echtzeit zu sehen wie es ursprünglich aussah.

Einrichtung

Bereits vor knapp drei Jahren hat IKEA eine App veröffentlicht, mit der man Möbelstücke aus ihrem Sortiment virtuell in der eigenen Wohnung platzieren kann um zu schauen ob sie sich dort gut machen. Auch Apps mit denen man beispielsweise seine Wände virtuell in verschiedenen Farben streichen oder tapezieren kann existieren bereits.

Live-Übersetzung

Du bist in einem fremden Land unterwegs und möchtest gerne verstehen, was auf den Schildern steht? Dank Augmented Reality Übersetzungs-Apps ist dies bereits heute kein Problem mehr: Man hält einfach seine Kamera Richtung Schild, wählt die Eingangs- und Ausgangssprache und bekommt direkt die passende Übersetzung angezeigt.

 

Fazit:

Wie du dir spätestens jetzt sicher vorstellen kannst bietet Augmented Reality ein riesiges Marketingpotential: Die Einsatzmöglichkeiten sind schier unbegrenzt, wie dir meine eben genannten Beispiele verdeutlicht haben sollten, und die Technik wartet eigentlich nur auf viele findige Marketer, die Augmented Reality für ihre Zwecke einsetzen.

Natürlich sollte man jedoch auch nicht verschweigen, dass die Programmierung von Augmented Reality Anwendungen aktuell noch sehr aufwändig und teuer ist und Apps mit dieser Technik gegenwärtige Smartphoneakkus sehr schnell “leersaugen”. Dennoch denke ich, dass sich diese Probleme mit der Zeit lösen lassen und Augmented Reality defintiv eine große Sache ist, die in Zukunft stark an Bedeutung zunehmen wird.

Was hältst du von Augmented Reality? In welchen Bereichen könnte die Technik besonders gut zu Marketingzwecken eingesetzt werden?

2 Kommentare

  1. Hannelore Drews   •  

    Danke Jessica, das kann ich mir sehr spannend für meine Kreativ-Projekte vorstellen
    LG Hannelore Drews

  2. Pingback: TOP-6 Unternehmerlinks KW 33/2016 | Vorbildunternehmer des Jahres 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Newsletter anmelden & Gratis Ebook herunterladen!