letsseewhatworks.com – das neue Facebook für Entrepreneure?

Facebookalternativen gab und gibt es einige, doch so richtig durchsetzen konnte sich letztlich eigentlich keine. Erinnerst du dich beispielsweise noch an das soziale Netzwerk Ello? Im letzten Jahr als potentieller „Facebook Killer“ in aller Munde, heute quasi tot.

Natürlich ist es schwierig sich mit einem neuen Social Network gegen das mächtige Facebook zu behaupten. Wenn es nicht einmal Google mit Google Plus gelungen ist, wer soll es dann schaffen?

Aber auch wenn es aktuell keine ernstzunehmende Alternative bei den „allgemeinen“ Social Networks gibt, so kann sich die zusätzliche Anmeldung bei einem spezialisierteren Netzwerk durchaus lohnen.

Mit letsseewhatworks.com gibt es jetzt ein „Facebook für Entrepreneure“, welches einen sehr interessanten Eindruck macht. Dieses neue soziale Netzwerk möchte ich dir im heutigen Artikel vorstellen.

 

Was ist letsseewhatworks.com?

letsseewhatworks.com ist, wie eben bereits erwähnt, ein soziales Netzwerk speziell für Unternehmer. Doch halt – ganz so simpel ist es dann doch nicht: letsseewhatworks.com besteht im Gegensatz zu beispielsweise Facebook nicht „nur“ aus einem sozialen Netzwerk, in dem man sich direkt austauschen kann, sondern auch aus einem englischen und einem deutschen Blogbereich (de.letsseewhatworks.com), in dem „Gründer und Unternehmer über ihre Erfahrungen in der Praxis berichten“. Hier gibt es also Praxisberichte aus unterschiedlichen Bereichen von Unternehmern für Unternehmer.

 

Wie ist die Plattform entstanden?

Gestartet wurde letsseewhatworks.com Anfang letzten Jahres von Christian Häfner. Christian gründete zuvor bereits mehrere Unternehmen wie beispielsweise FastBill und da er selbst immer großes Interesse an den Erfahrungen anderer Unternehmer hatte, beschloss er den ersten Schritt zu machen und auf der Seite über seine persönlichen Praxiserfahrungen als Gründer und Unternehmer zu bloggen. Mittlerweile schreibt er auf letsseewhatworks.com nicht mehr allein, sondern es erscheinen auch regelmäßig Artikel anderer Unternehmer.

Die Community, also das eigentliche soziale Netzwerk für Unternehmer, kam jedoch erst kürzlich (August 2015) dazu. Bei Facebook störte Christian vor allem, dass man dort mit mit zu viel belanglosen Inhalten konfrontiert wird, die letztlich viel Zeit fressen. Zeit, die man als Unternehmer, der sein Business vorantreiben will, nicht hat. Christian stellte fest: „Es fehlt ein Ort für echten und ehrlichen, aber vor allem fokussierten Austausch, an dem wir Unternehmer von einander lernen und an Fehlern und Erfolgen wachsen können.“ und erschuff daher ergänzend zum bestehenden Blog die Community. Christian Häfner sieht letsseewhatworks.com als „das Facebook und medium.com für Unternehmer“, einen Ort ,„an dem Unternehmer von einander lernen können“.

 

Was bietet letsseewhatworks.com und für wen ist es interessant?

Das Herzstück der Seite ist immer noch der aktuell zweisprachige Blogbereich mit Artikeln aus den Bereichen Marketing, Gründung, Geschäftsmodelle und Lifestyle. Da alle Artikel von Unternehmern mit Praxiserfahrung geschrieben wurden, erhält man hier wirklich tolle, fundierte

Informationen. Artikel wie „Wie ich mit dem richtigen Freebie meine Abonnentenzahl verdreifacht habe“, „Der Elefant im Online-Shop: Wie kleine Webdesign-Fehler die Kunden verschrecken“ oder „Mit Trusted Content mehr Affiliate Provisionen verdienen“ liefern dir tiefe Einblicke, die du dir für dein eigenes Business zu nutze machen kannst.

In der neu gegründeten Community, in der frei über alle Businessthemen diskutiert werden darf, sind aktuell etwas über 200 Unternehmer angemeldet, die Zahl der erstellten Themen liegt erst bei 88 – hier ist also noch Luft nach oben.

 

Ein Blick in die Zukunft

Wird sich die Community von letsseewhatworks.com als „Facebook für Entrepreneure“ durchsetzen? Hierzu kann und werde ich keine Prognose abgeben: Zu viele Social Networks mit guten Ideen habe ich dafür schon kommen und gehen gesehen. Letztlich steht und fällt jedes soziale Netzwerk mit seinen Nutzern. Wenn sich jedoch genug engagierte Unternehmer, die von anderen lernen und ihre eigenen Erfahrungen weitergeben wollen, bei letsseewhatworks.com anmelden und dort auch aktiv sind, kann ich mir gut vorstellen, dass das Netzwerk bestehen bleiben wird. Der Blogbereich ist jedenfalls schon einmal sehr empfehlenswert – 10.000 – 15.000 unique Besucher im Monat dürften dies ähnlich sehen. Ich bin mir sicher, dass du als (Online-) Unternehmer ebenfalls von den dort veröffentlichten Texten begeistert sein wirst.

Wenn du die Idee einer Mischung aus Facebook und medium.com für Unternehmer interessant findest, solltest du einfach mal ein wenig in den Artikeln auf de.letsseewhatworks.com herumschauen und dich in der Community anmelden um einen Blick hineinzuwerfen. Die Registrierung geht schnell und ist kostenlos!

Übrigens: Mich findest du dort auch (klick)

Hast du schon Erfahrungen mit letsseewhatworks.com gesammelt? Wie ist dein Eindruck?

5 Kommentare

  1. marketerSmile   •  

    Vielen Dank für den interessanten Bericht über die neue soziale Plattform für Unternehmer! #marketerSmile

  2. rudolf vogl   •  

    hallo jessica,

    danke für ihre immer wieder inspirierenden beiträge.
    man merkt wirklich, dass sie leidenschaftlich aktiv sind.

    manchmal denke ich, dass es schade ist,
    nur über dieses medium zu kommunizieren.
    also sich immer wieder nur
    auf die „schriftliche“ kommunikation zu beschränken.

    schön wäre auch ein persönlicher austausch.
    dann bräuchte man keine ebooks anbieten – gratis laden etc.
    ich meine eher auch – ein geben und nehmen.
    vielleicht fällt uns dazu etwas ein?
    haben sie dazu schon einen tipp, vorschlag?
    würde mich interessieren.

    für heute und diese woche – alles gute!
    gruß
    ihr leser: rudolf vogl

  3. Christian Häfner   •  

    Danke für die Vorstellung, Jessica! Freue mich auf den Austausch mit dir und all deinen Lesern.
    VG
    Christian

  4. Denise Auerswald   •  

    Hallo Jessica,

    Danke für den Einblick in eine neue Möglichkeit zum Netzwerken.
    Den Blog letsseewhatworks habe ich schon abonniert. Das es allerdings eine soziale Plattform zum Austauschen gibt, hatte ich bis dahin noch nicht durchschaut.
    Die Anmeldung werde ich dann gleich mal nachholen ;-)

    Beste Grüße

    Denise

  5. Andreas Wagner   •  

    Ich finde diese ganze Facebook und Google Plus sowie die ganzen neuen anderen Plattformen (siehe oben) völlig überflüssig…..es wird auch bald eine Marktbereinigung stattfinden. Was steht den auf Facebook anderes als auf Google Plus oder Twitter oder die eigene Homepage…..überall die selbe Information. Wenn ich sehe was auf den Homepages alles an Icons liegen wo ich als User drauf klicken soll….Twitter, Facebook, Google Plus, Instagram etc. wer bitte hat die Zeit dafür? Und warum auch, wenn ich überall auf den Seiten eh die gleichen Informationen erhalte. Völlig überzogen das ganze.

    Beste Grüße
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Newsletter anmelden & Gratis Ebook herunterladen!