Mehr Umsatz durch Coupons und Rabatte

Discount coupon

So setzt du Rabattcodes effektiv ein und erhöhst deine Conversionrate dramatisch

Wir alle beschäftigen uns mit Online Marketing, da wir mit unserem eigenen Geschäft Geld verdienen, Freiheit genießen und anderen Menschen helfen möchten. Zu Beginn hat man sich alles ziemlich leicht vorgestellt, doch nach und nach haben wir erkannt, dass man doch eine Menge Knowhow benötigt, um erfolgreich werden zu können.
Um Geld zu verdienen muss am Ende der Marketingkette immer ein Produkt verkauft werden und jemanden davon zu überzeugen sein hart verdientes Geld auszugeben, ist kein leichtes Unterfangen.
Weltweit beschäftigen sich Menschen mit der Wissenschaft Menschen zum Kauf zu bewegen und diese Erkenntnisse können uns allen enorm dabei helfen, unser Online Business erfolgreicher zu gesalten und die Conversionrate anzuheben.

Heute wollen wir uns mit dem Couponing und den idealen Einsatzbereichen beschäftigen.

 

Was ist Couponing und wo wird es angewandt?

Das Couponing kam erstmals in den 1950er auf. Gegen Vorlage eines Coupons erhält ein Käufer entweder einen Preisnachlass, oder zusätzliche Waren oder Bonis. Coupons werden von sehr vielen Unternehmen ausgegeben und jeder von uns hat wahrscheinlich schon häufiger welche genutzt. Sie sind ein sehr beliebtes Instrument um die Nachfrage und Kundenbindung zu erhöhen.

Prinzipiell wird das Couponing nahezu auf allen Märkten angewandt. Im Online Business wird keine physische Rabattmarke ausgegeben, sondern in der Regel ein Couponcode genutzt, der beim Checkout am Kassensystem einen Rabatt gewährt, oder ein zusätzliches Produkt oder eine zusätzliche Dienstleistung kostenfrei in den Warenkorb legt.
Unter Vorbehalten können auch Affiliates die Vorteile des Couponings nutzen, doch wer ein eigenes Produkt vertreibt hat es deutlich einfacher und ist in der Gestaltung freier.

 

Die Verkaufspsychologie hinter dem Couponing

Viele Online Marketer haben Angst davor ihre Marge zu verlieren, wenn sie Rabattcodes ausgeben. Sie wollen ihre Produkte nicht zu Dumpingpreisen verschleudern, zahlen eventuell für ihren Traffic und wollen angemessen für ihre Arbeit entlohnt werden. Gerade wenn man ein digitales Produkt verkauft, ist es aber wichtig zu verstehen, dass Conversionrate und der Preis den Erlös bestimmen. Steigert man die Kaufrate um 1% hat dies dramatische Auswirkungen und kann viele Kampagnen enorm profitabel machen. Couponing ist hier ein sehr wichtiges Instrument, welches dir genau dabei behilflich sein kann.

Jeder Mensch schätzt es, wenn er gewürdigt und respektiert wird. Mit einem Rabattcode kannst du dafür sorgen, dass sich jeder deiner Käufer besonders und geschätzt fühlt. Wenn du einem ausgewählten Publikum einen Coupon zukommen lässt, fühlt dieses sich elitär und freut sich darüber, dass sie nicht den gleichen Preis zahlen müssen wie alle anderen. Dies erhöht das Interesse an dem Produkt ungemein und trägt dazu bei, dass deine Conversionrate innerhalb dieser Gruppe stark zunimmt. Um diesen Effekt optimal zu nutzen, solltest du bei jeder Ausgabe eines Couponcodes hervorheben, wieso du ihn verteilst und für wen er bestimmt ist.

Schickst du ihn beispielsweise an deine E-Mailliste, solltest du anmerken, dass du ihn deinen treuen Lesern schickst um dich für ihre Loyalität zu bedanken und ihre Aufmerksamkeit zu würdigen. Garantiert freuen sich alle Empfänger!

Ist der Couponcode für ein Forum bestimmt, kannst du hervorheben, dass du viel in dem Forum gelernt hast und dich nun für all das Knowhow und die netten Unterhaltungen bedanken möchtest. In den Couponcode kannst du den Namen des Forums einfließen lassen.

Wir alle kennen das Gefühl, wenn wir in der Stadt auf Shoppingtour waren und ein echtes Schnäppchen gemacht haben. Man denkt, dass man für wenig Geld viel Ware bekommen hat und das ist super. Es fühlt sich an, als hätte man einen Gewinn gemacht.

“Price is what you pay; value is what you get.”
Ben Graham

Hilf deinen Kunden ein solches Gefühl zu erlangen und gib ihnen einen Nachlass. Damit wirst du vor allem jene erreichen, die schon seit längerer Zeit darüber nachdenken dein Produkt zu kaufen. Ihnen ein weiteres Mal einen Link zu schicken wird nicht helfen, doch wenn sie einen Nachlass bekommen, freuen sie sich sehr, da sie mit dem langen Warten die richtige Entscheidung getroffen haben und nun Geld sparen. So sind beide Parteien glücklich.

Auch der Aufbau von zeitlichem Druck wirkt Wunder. Wir neigen dazu Kaufentscheidungen auf die lange Bank zu schieben. Wir wollen eine Nacht darüber schlafen und vergessen es am nächsten Tag völlig. Um dies bei deinen Kunden zu vermeiden, kannst du die Gültigkeit der Coupons zeitlich begrenzen. Am Ende des Monats kannst du beispielsweise einen Ausverkauf machen und Rabattcodes rausgeben, die nur 24 oder 48 Stunden gültig sind. Stelle sicher, dass du dies ganz klar kommunizierst, damit deine Leser wissen, dass sie schnell handeln müssen.

 

Das Splittesting ist auch beim Couponing sehr wichtig

Jedes Projekt und jede Kampagne ist einzigartig. Was bei dem einen funktionieren mag, ist bei dem anderen hinfällig. Zu Beginn musst du sicherstellen, dass du ein lückenloses Tracking hast. Nur so wirst du genau nachvollziehen können, wie viele Besucher auf welcher Seite landen und anschließend einen Kauf durchführen. Das wird dann wichtig, wenn du die Profitabilität deiner unterschiedlichen Couponcodes nachvollziehen willst.

Es kann gut sein, dass deine E-Mailliste sie sehr gut annimmt und deine Facebook Follower nur ein geringes Interesse haben. Durch unterschiedliche Couponcodes kannst du nachvollziehen, bei welchem Publikum sich die Coupons lohnen und wo sie dir einen Verlust beschert haben.
Zudem solltest du auch deine Coupons splittesten. Der Rabattcode an sich und der damit verbundene Rabatt sollten von Zeit zu Zeit variiert werden, um herauszufinden was am besten funktioniert. Der Unterschied zwischen 25% Rabatt und 30% Nachlass kann dramatisch sein und einen enormen Unterschied machen.

Wenn das Couponing richtig eingesetzt wird, kann es deine Verkaufszahlen sehr stark anheben und falls du ein eigenes Produkt hast, oder in Zukunft haben wirst, solltest du dich intensiv mit dem Thema auseinandersetzen und eine Strategie entwickeln, die Interessenten in Kunden umwandelt und Kunden in loyale Dauerkäufer konvertiert. Nimm dir ein Beispiel an den erfolgreichen Unternehmen dieser Welt und lerne von ihrem Erfolg.

1 Kommentar

  1. Katrin   •  

    Das Interesse daran steigt immer weiter an. Mittlerweile schaut fast jeder, insbesondere bei Onlinebestellungen, ob Gutscheine etc. vorhanden sind. Keine andere Möglichkeit bietet einem so schnell Geld einzusparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Newsletter anmelden & Gratis Ebook herunterladen!