Ranking verbessern: 7 Hacks, mit denen Dein Unternehmen sichtbar wird

Deine Unternehmenswebseite steht und du hast viel Zeit und Mühe in das Design und ansprechende Bilder gesteckt. Was jetzt noch fehlt sind die Besucher. Die schönste Webseite bringt deinem Unternehmen nichts wenn sie im Netz nicht entsprechend gefunden wird.

Doch wie werden potentielle Kunden auf dein Unternehmen aufmerksam?

Hierzu gibt es einige Methoden, die sich schnell umsetzen lassen. Daher möchte ich dir im heutigen Artikel sieben „Hacks“ vorstellen, mit denen du die Sichtbarkeit deines Unternehmens im Internet verbessern kannst.

 

1. Bei Suchmaschinen anmelden

Damit man deine Seite über Suchmaschinen wie Google überhaupt finden kann, muss sie erst einmal in den Index aufgenommen werden. Sobald deine Seite fertig ist, solltest du sie daher direkt bei Google und Co. anmelden und so signalisieren „Schaut mal, es gibt eine neue Webseite“.

Die Anmeldung bei Google, Bing und Yahoo geht sehr schnell und einfach über folgende Links:

http://www.google.de/intl/de/webmasters/
http://www.bing.com/toolbox/webmasters/?rfp=551417026
http://siteexplorer.search.yahoo.com/

Nach der Anmeldung crawlt die Suchmaschine dann deine Seite, d.h. sie liest sie aus und nimmt sie in ihren Suchindex auf.

 

2. Gute, umfangreiche Texte

Wenn du möchtest, dass deine Seite im Suchmaschinenindex nicht nur aufgenommen sondern auch gut gefunden wird, musst du der Suchmaschine beim crawlen natürlich auch „ordentlich Futter geben“. Finden sich auf deiner Unternehmenswebseite beispielsweise nur wenige Elemente wie dein Firmenname, „Unsere Öffnungzeiten:…“, „Unsere Dienstleistungen:…“,„Kontaktieren Sie uns unter:…“ und einige Bilder deines Teams wird die Suchmaschine wenig mit deiner Seite anfangen können. Sie weiß nicht wie sie sie einordnen soll und somit wirst du nicht gefunden obwohl du im Index bist.

Hilfreich sind hier umfangreiche „Über uns“-Seiten, ein Firmenblog oder Ratgeberartikel zu deinem Themenbereich damit die Suchmaschine auch wirklich weiß worum es bei deinem Unternehmen geht und die Seite entsprechend ranken kann.

 

3. Keywords

Wenn jemand bei Google nach einer bestimmten Dienstleistung sucht wird er hierzu bestimmte Schlüsselwörter, englisch Keywords, eintippen. Beispiel: Sucht jemand einen Schreiner in Braunschweig und kennt noch keinen Namen einer Schreinerei dort, wird er vermutlich „Schreinerei Braunschweig“, „Schreiner Braunschweig“, „Tischler Braunschweig“ oder „Tischlerei Braunschweig“ in die Google-Suchmaske eingeben. Wenn du nun in Braunschweig die Schreinerei Müller betreibst und in den Texten auf deiner Webseite immer nur von „Schreinerei Müller“ die Rede ist, wirst du daher von den Suchenden kaum gefunden.

Daher solltest du deine Texte mit Keywords, nach denen potentielle Kunden suchen, anreichern. Du könntest beispielsweise die Überschrift „Schreinerei Müller – Ihr Tischler in Braunschweig“ nutzen oder in einen Text Sätze wie „Die Tischlerei in Braunschweig besteht seit 1967“ einbauen.

Überlege dir vorher gut nach welchen Begriffen und Phrasen deine Kunden suchen könnten und verwende diese in deinen Texten.

Wichtig hierbei: Übertreibe es nicht! Setze Keywords immer nur so ein, dass sich die Texte noch gut lesen und verwende auch Variationen der Keywords. Wenn du Keywords in der Hoffnung besonders gut zu ranken übertrieben häufig einsetzt, wird die Suchmaschine dies merken und dich abstrafen (Rankingverlust)!

 

4. „Sprechende“ URLs

Achte darauf, dass deine URLs mit entsprechenden Texten ausgegeben werden. Um beim Beispiel von eben zu bleiben: schreinerei-müller.de/oW4hrAkgl67H8zQQy ist nicht gut, schreinerei- müller.de/parkett-und-fussbodenbelaege.html ist besser.

 

5. Backlinks

Suchmaschinen bewerten die Wichtigkeit deiner Webseite auch nach eingehenden Links. Eine Tischlereiseite, die von Parkettherstellern, dem Tischlerverband und ähnlichen themenrelevanten Seiten aus verlinkt wird muss ja gut sein, oder? Dieser Logik folgen Suchmaschinen auch und ranken deine Seite dann entsprechend höher.

Aber Achtung: hier gilt „Klasse statt Masse“! Du kannst also beispielsweise problemlos bei einem Verband in deinem Fachbverband anfragen ob er dich verlinkt oder besser noch: mit deinen Texten so überzeugen (s. 2.), dass du von themenrelevanten Seiten aus von alleine oder nach einem Hinweis deinerseits verlinkt wirst. Verzichte jedoch unbedingt darauf deine Links überall zu streuen und in Foren oder Blogkommentaren zu spammen. Auch das werden die Suchmaschinen merken und dich abstrafen.

 

6. Bilder richtig beschriften

Auch dieser Punkt lässt sich schnell und einfach umsetzen, wird jedoch häufig vernachlässigt: Fülle unbedingt die ALT-Atribute deiner verwendeten Bilder aus und nutze entsprechende Bildnamen. Ziel hierbei ist es, dass die Suchmaschine durch die Texte erkennt was auf den Bildern zu sehen ist. „tischlerei-müller-team.jpg“ mit der Beschreibung „Das Team der Tischlerei Müller in Braunschweig“ ist somit um Längen besser als „SC000176.jpg“.

 

7. Adwords

Eine kostenpflichtige Lösung um deine Sichtbarkeit zu steigern, die jedoch auch sofort Resultate bringt, ist die Anzeigenschaltung über Google Adwords. Hier kannst du bequem Textanzeigen zu bestimmten Keywords schalten, abgerechnet wird pro Klick.

Um bei unserem Beispiel zu bleiben: Legst du als Keywords „Schreinerei Braunschweig“, „Tischlerei Braunschweig“, „Tischler Braunschweig“ usw. fest, wird deine Anzeige immer dann bei Google angezeigt wenn jemand nach diesen Keywords sucht.

Dies waren einige Methoden, die du bei einer neuen Unternehmenswebseite einsetzen kannst. Fallen dir noch weitere, schnell umsetzbare Methoden ein, mit denen du die Sichtbarkeit deines Unternehmens im Internet verbessern kannst?

 

Nützliche Links zu diesem Thema:

14 Kommentare

  1. Thomas Lellesch   •  

    Hi Jessica, ein weiterer Punkt wäre das die eigene Webseite auch Mobilfreundlich ist. Zudem könnte die Webseite auf https:// umgestellt werden, dass ist derzeitig zwar nur ein kleiner Ranking Faktor der aber mit der Zeit sicherlich immer wichtiger wird.

    • Jessica Ebert   •     Author

      Hallo Thomas, da hast du recht. Das ist mittlerweile sehr wichtig. Viele User googeln übers Smartphone (mich eingeschlossen). Da sollte die Seite auf dem Handy gut dargestellt werden. VG Jess

  2. Thomas Baumgartner   •  

    Hallo Jessica,
    Diese 7 Hacks finde ich als sehr hilfreich wenn man seine Seite bei
    Google gut positionieren möchte.
    Hack 6 wird ab sofort ein Thema für mich sein.
    Schöne Grüße und weiter so!
    Thomas Baumgartner

    • Jessica Ebert   •     Author

      Hallo Thomas, freut mich, dass dir die Hacks weiterhelfen. Punkt 6 wird wirklich oft vernachlässigt (passiert mir ab und zu noch ;) ) VG Jess

  3. Keno   •  

    Liebe Jessica,

    vielen Dank für Deinen Beitrag.
    Ich folge Dir nun schon ein paar Monate, habe Deinen Newsletter abonniert und wollte mich nun auch endlich mal persönlich zu Wort melden.

    Auch dieser Artikel gefällt mir.
    Vielleicht ist es für Deiner Leserschaft noch interessant, wenn Du ein paar soziale Medien als Link,- bzw. Trafficquelle hinzufügst.

    Schöne Grüße aus dem Norden und weiter so!
    Keno

      • Keno   •  

        Facebook, Google + etc.

        Gerade bei Google+ Seiten sind es ja sogar die sogenannten contextual links, die wertvoll sind.

  4. Margit Sies   •  

    Kurz & treffend :-)

    Und zu Punkt 7, AdWords: Mit Einschränkung auf regionale Schaltung kann man sich das Einbuchen der Stadt sparen und günstiger wird`s vermutlich noch dazu.

    Eine schöne Woche!
    Margit Sies

    • Jessica Ebert   •     Author

      Hallo Margit, nach einer Analyse kann man das durchaus ausprobieren. VG Jess

  5. Arnold   •  

    Hallo Jessica
    Vielen Dank, wieder mal ein schöner Beitrag von Dir.
    Ich beschäftige mich derzeit gerade mit SEO und versuche
    möglichst vieles aus deinen 7 Hacks umzusetzen.
    Danke für die tollen Tipps.
    LG
    Arnold

  6. Natalia   •  

    Liebe Jessica, vielen Dank für sehr relevante Informationen, die immer zum richtigen Zeitpunkt kommen! LG, Natalia

    • Jessica Ebert   •     Author

      Hallo Natalie, freut mich, dass dir die Infos weiterhelfen. VG Jess

  7. Maik Petrich   •  

    Vielen Dank für diese sehr interessanten Informationen, ich habe gemerkt, dass ich noch eine Menge zu verbessern habe.

  8. Michel   •  

    Fuck! Gerade mal den Punkt mit den URL’s setze ich um. Bei allem anderen liege ich ganz schön hinten. Na gut. Kommt alles auf meine Liste.

    Du hast hier echt hilfreiche Artikel am Start. Ich stöbere immer wieder gerne. Sobald eine Benachrichtigung zu einem neuen Artikel hier bei mir im Email-Postfach erscheint, bleibt es nie dabei, dass ich mir nur diesen einen Artikel durchlese. Plötzlich sind 10, 20, 30 Minuten vergangen und ich bin wieder bei einem ganz anderen Artikel.

    Danke! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Newsletter anmelden & Gratis Ebook herunterladen!