Du hast es verdient erfolgreich und frei zu sein (und warum du es vielleicht noch nicht bist)

Der Mensch ist ein indifferentes Wesen. Unser Charakter ist nicht starr, sondern sehr wandelbar. Was wir heute noch gut finden, mögen wir morgen vielleicht nicht mehr. Auch unsere Haltung zu verschiedenen Themen kann sich schnell ändern. Das Bild von einem angeborenen Charakter ist falsch. Er wird durch unsere Gedanken bestimmt und diese sind das Resultat von allen Eindrücken, die wir im Laufe unseres Lebens sammeln konnten. Die Erziehung, Reisen, Bücher Alltagserlebnisse und Menschen können einen riesigen Einfluss auf sie nehmen und auch wir selbst haben die Macht sie zu verändern und so unseren Charakter nach eigenen Wünschen zu formen.

Diese Erkenntnis kann sehr beflügelnd sein, denn sie bedeutet, dass wir alles sein können was wir wollen. Wer bereit ist harte Arbeit und Zeit zu investieren, ist in der Lage fleißiger, mutiger, aufrichtiger und zielstrebiger zu werden. Über eine Veränderung des Charakters kannst du deinen gesteckten Zielen schnell näher kommen. Anders herum gilt jedoch auch, dass dein Charakter dich davon abhalten kann deine Visionen in die Realität umzusetzen.

 

So haben wir eingetrichtert bekommen, dass Erfolg unanständig ist

Wir sind zu einem großen Teil das Produkt der Erziehung unserer Eltern. Diese haben sehr viel geopfert um uns gut in die heutige Zeit zu bringen und wir haben ihnen viel zu verdanken. Die von ihnen vermittelten Werte sind jedoch nicht unbedingt die richtigen, um sich in unserer heutigen Welt zurecht zu finden. Vor allem als Unternehmer müssen wir unsere Haltung zu Geld, “harter” Arbeit und einer gerechten Verteilung des Vermögens überdenken.

Falls deine Eltern angestellt waren, sind die Chancen hoch, dass sie dir kein besonders positives Bild von Unternehmern und deren Erfolg vermittelt haben. Wer nicht am frühen Morgen das Haus verlässt und spät nach Hause kommt, lebt ein unanständiges Leben. Ehrliche Arbeit wird mit harter, meist körperlicher Arbeit gleichgesetzt und es gilt als besonders erstrebenswert eine Anstellung in einem großen Konzern zu erhalten und nach und nach die Karriereleiter zu erklimmen. Wenig Urlaub, lange Tage und klare Hierarchien bestimmten den Alltag unserer Eltern.

Wer mit dem Aussenden einer einzigen E-Mail vierstellige Umsätze generiert, Websites erstellt die scheinbar mühelos monatliche Gewinne abwerfen oder auf ähnliche Weise ohne herkömmliche Arbeit zu leisten, scheint ein Betrüger zu sein. Das Geld wächst schließlich nicht auf den Bäumen, oder?

Wir leben in einem ständigen Zwiespalt. Auf der einen Seite wollen wir viel Erfolg haben, auf der anderen Seite sind wir uns aber nicht sicher, ob wir ihn verdienen, was die Gesellschaft von uns halten wird und ob wir mit unserem von der Norm abweichenden Leben eine gute Entscheidung treffen.
Diese Zerrissenheit existiert oft nur unterbewusst, jedoch wurden sehr viele von uns über Jahre hinweg darauf programmiert genau so zu denken. Dies hält uns davon ab den Erfolg zu erreichen, den wir uns so sehr wünschen. Um das zu ändern, müssen wir aktiv daran arbeiten ein anderes Weltbild zu entwickeln und unseren Charakter zu verändern.

 

Wieso Erfolg jedem Menschen zusteht

Ich bemerke immer wieder, dass sehr talentierte Menschen sich nicht sonderlich gut behandeln. Sie ernähren sich schlecht, treiben zu wenig Sport, sabotieren unterbewusst zwischenmenschliche Beziehungen und verschwenden ihr Geld für Konsumgüter um am Ende des Monats auf eine große 0 (oder rote Zahlen) blicken zu müssen. Wir wissen genau, wie wir unsere Lebensqualität erhöhen können, setzen es jedoch nicht in die Tat um.

Erst wenn du dir sicher bist, dass du es wert bist ein besonders angenehmes Leben zu genießen, wirst du in der Lage sein dir dieses erarbeiten zu können.

Wir sehen die Menschen in unserem sozialen Umfeld und erleben, wie bei ihnen jeden Morgen der Wecker klingelt, sie voller Unmut den Weg zur Arbeit bestreiten, sich dort dem Chef unterwerfen, viele Steuern zahlen müssen und am Ende ein dennoch nicht ausreichendes Gehalt zu bekommen. Sie opfern ein Drittel ihrer Lebenszeit um ihre Rechnungen zahlen zu können und haben nur wenige Momente auf der Arbeit, die sie wirklich genießen können.

Indem wir das immer wieder vor Augen geführt bekommen, denken wir, dass das die Norm ist. Wenn wir mal etwas länger schlafen, uns eine Auszeit gönnen, oder uns auf die Suche nach Möglichkeiten zur Senkung der Steuerlast machen, fühlen wir uns schlecht und denken, dass dies ungerecht sei.

Du bist als freier Mensch in einem wundervollen Land dieser Welt geboren. Damit hattest du viel Glück und vielen geht es nicht so gut. Wenn man sich all das Elend anschaut wird schnell klar, dass es nur wenig Gerechtigkeit gibt und wir eindeutig zu den glücklicheren Leuten gehören. Dies ist aber kein Grund dafür sich selbst dafür zu bestrafen. Dein Leben ist ein wundervolles Geschenk und dein Aufgabe besteht darin es zu genießen. Du bist niemandem etwas schuldig und musst dich nicht dafür rechtfertigen, dass du ehrgeizige Ziele hast. Natürlich solltest du auf dem Weg dahin nicht rücksichtslos vorgehen, dennoch schadet es aber nicht ab und an an sich selbst zu denken.

Mich persönlich haben Erfolgsgeschichten anderer Menschen immer sehr motiviert. Sie zeigen, dass es möglich ist nach den Sternen zu greifen und dass es jeder schaffen kann. Indem du dich dazu entscheidest selbst erfolgreich zu werden, kannst du anderen ebenfalls ein Vorbild sein und damit auch ihr Leben positiv beeinflussen. Durch deine unternehmerische Tätigkeit hast du zudem die Chance mit deinen Produkten und Dienstleistungen Hilfestellung zu leisten, oder den Alltag angenehmer zu machen. Löse Probleme und lasse dich dafür gut bezahlen.

Du bist nicht dazu verpflichtet dich zum Sklave der Gesellschaft zu machen, nur weil man das von dir erwartet. Der einzige der über dein Leben bestimmen sollte bist du selbst. Damit geht eine riesige Verantwortung einher, welche zu einer drückenden Last werden kann. Lerne damit umzugehen und gib sie nicht an jemand anderes ab.

Wenn du mit wenig Arbeit viel Geld verdienen kannst, ist dies kein Grund dafür sich schlecht zu fühlen. Work smart, not hard. Es spielt keine Rolle wie viel Mühe du dir machen musst oder wie viel Zeit es dich gekostet hat deine Ziele zu erreichen. Wäre es nicht vollkommen bescheuert mehr zu arbeiten, wenn es auch mit weniger Aufwand geht?

 

Wieso genau DU es verdient hast

Jeder Mensch ist einzigartig und hat besondere Fähigkeiten. Diese allein befähigen uns aber nicht dazu etwas außergewöhnliches zu erreichen. Der Weg zum Erfolg ist in der Regel sehr steinig und wenn man Biographien von Unternehmern, Sportlern und Stars liest wird schnell klar, dass sie viele Rückschläge hinnehmen und mit Zweifeln kämpfen mussten. Wer dies schon durchlebt hat weiß, dass es manchmal sehr viel leichter ist einfach das Handtuch zu werfen, seine Ziele zu begraben und einen Weg mit geringerem Widerstand zu gehen.

Du bist jedoch keiner von diesen Menschen. Du opferst deine Freizeit um dich zu bilden, investierst Zeit und Geld in das Wachstum deines Geschäfts, knüpfst Verbindungen und hältst stets Augen und Ohren offen. Du bist beharrlich, zielstrebig und neugierig. Du bringst alle Fähigkeiten mit und die Menschen die dich lieben werden dir alles von Herzen gönnen.

Achte nur darauf, dass du mit deiner Arbeit einen Mehrwert bietest, das Leben anderer Menschen bereicherst und einen Teil an jene gibst, die nicht so viel Glück gehabt haben wie du. Auf diese Weise machst du die Welt durch deinen Erfolg zu einem besseren Ort und kannst vollkommen zurecht stolz auf dich und deine Errungenschaften sein.

“Erfolg ist ein endloser Weg, der im Kopf beginnt und im Kopf nie endet!”David Tatuljan

Was genau bringt es dir und der Welt, wenn du es schaffst?

Es gibt etwas mehr als 7 Milliarden Menschen auf der Welt und jeder von ihnen hat eine ganz besondere Geschichte. Viele sind gescheitert, viele haben es an die Spitze geschafft. Je mehr eine Erfolgsgeschichte aufweisen können, desto schöner wird die Welt, da es einen weniger gibt der auf die Hilfe anderer angewiesen ist und stattdessen anderen die Hand reichen kann.

Unternehmer sind typischerweise jene die die Probleme anderer lösen, Arbeitsplätze schaffen und so dafür sorgen, dass das Wohlstandsniveau angehoben wird.

Neben den offensichtlichen Vorteilen für die Gesellschaft (Arbeitsplätze, Steuergelder, Spenden, Vorbildfunktion,…) darf man nicht vergessen, dass es hauptsächlich um dich geht. Viele wollen zwar den finanziellen Erfolg, doch im Endeffekt ist Reichtum zunächst nur eine virtuelle Zahl im Computer einer Bank. Erst wenn man sich vor Augen führt wie diese das eigene Leben verändern wird, kann das als Antrieb dienen. Geld hat nämlich keinen intrinsischen Wert und ist erst dann nützlich wenn man mit dem Tauschmittel andere Ziele erreichen kann.

Während einige von Luxus schwärmen, sich teure Kleidung, schnelle Autos und großzügige Anwesen kaufen möchten, motiviert es mich eher meine Freiheit auszuweiten. Zwar habe ich eingangs gesagt, dass wir alle als freie Menschen geboren werden, aber dennoch befinden wir uns in einer finanzielle Tretmühle die uns versklavt. Pünktlich jeden Monat erhalten wir Rechnungen und sollten wir diese nicht begleichen können, drohen uns weitreichende Konsequenzen. In dem Moment wo das passive Einkommen die Kosten überschreiten, ist man von dem Arbeitszwang befreit und kann von nun an tatsächlich frei über seine Zeit bestimmen. Wer nicht mehr auf einen Job angewiesen ist, kann sich zudem selbst aussuchen wo er sich gerade befinden möchte, die Welt erkunden und viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Auch dem Druck des Chefs oder anderen Geldgebern kann man so entkommen und auf diese Weise die Lebensqualität enorm verbessern.

Lass dir nicht von anderen Leuten erzählen, wie du dein Leben leben sollst, sondern höre auf deine eigene innere Stimme. Mach dir zudem nicht zu viele Gedanken darüber, was die Gesellschaft von dir denken könnte. Das öffentliche Meinungsbild ist sehr wandelbar und verändert sich im Laufe der Zeit. Wenn du es den anderen immer recht machen möchtest, wird dich das nicht sonderlich weit bringen.

Du hast es verdient erfolgreich zu sein, also fang an an der Verwirklichung deiner Träume zu arbeiten und genieß deine Reise an die Spitze!

4 Kommentare

  1. Urs Kobler   •  

    Liebe Jessica

    Gratuliere Dir zu Deinem einmal mehr gelungenen und authentischen Artikel! Du spricht ganz aus meiner Seele. Solo-Unternehmer wie Dich braucht diese Welt und sind Motivatoren für andere, welche ebenfalls auf dem Weg sind neue Arbeitsmodelle zu etablieren. Ich wünsche Dir weiterhin viel Energie um Deine visionären Ziele auf die Strasse zu bringen.

    Danke für Deine inspirierenden Worte!

    Herzlichst
    Urs

    • Jessica Ebert   •     Author

      Hallo Urs, da gebe ich dir vollkommen recht. Ohne ein paar Menschen, an die man sich halten kann, ist es schwer, sich immer wieder zu motivieren. Doch wenn man sieht, dass es möglich ist, dann kann man alles geben. Viele Grüße, Jess

  2. Ralf   •  

    Auch wenn ich den ein oder anderen Satz umstellen würde und die Argumentationskette noch genauer sein könnte, ist das ein super motivierender Beitrag von dir.
    Macht richtig Spaß zu lesen.

    Momentan befinde ich mich auch in einer solchen Situation. Meine Arbeit wird immer mehr nachgefragt, mein Stundensatz ist gestiegen. Altkunden knirschen mit den Zähnen, ich habe manchmal bedenken, haben mich doch ihre Projekte groß gemacht. Das ist der „böse erste Preis“. Aber das steht auf einem anderen Blatt.

    • Jessica Ebert   •     Author

      Hallo Ralf, danke für deinen Kommentar. Ich schreibe immer „aus dem Bauch“ heraus. Da achte ich nicht ganz so sehr auf die Satzstellung ;) Aber ich denke, dass macht es dann auch authentisch und spiegelt das wieder, was ich sagen will. Es freut mich, dass dir der Beitrag gefällt und dich motiviert. ich wünsche dir weiter ganz viel Erfolg, Jess

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Newsletter anmelden & Gratis Ebook herunterladen!