Warum du als Unternehmer ein starkes Selbstbewusstsein brauchst und wie du es ganz einfach bekommst

Oft heißt es, dass Selbstbewusstsein der Schlüssel zu einem glücklichen und erfolgreichen Leben ist. Gerade als Unternehmer oder Unternehmerin sollte man möglichst viel davon besitzen. Doch was bedeutet das Wort “Selbstbewusstsein” eigentlich genau? Laut Duden ist Selbstbewusstsein sowohl das“Bewusstsein (des Menschen) von sich selbst als denkendem Wesen” als auch “das Überzeugtsein von seinen Fähigkeiten, von seinem Wert als Person, das sich besonders in selbstsicherem Auftreten ausdrückt”. Während die erste Definition eher philosophisch ist, trifft die zweite Definition genau auf das zu, was man braucht um ein erfolgreiches Business zu betreiben.

Als Unternehmer ist man schließlich selbstständig und muss daher nicht nur in sich selbst und seine Fähigkeiten vertrauen können wenn man Entscheidungen trifft, sondern sich auch des Wertes seiner Person bzw. seiner angebotenen Dienstleistungen bewusst sein und dies auch anderen Menschen vermitteln können. Ein gesundes Selbstbewusstsein macht überdies vieles einfacher. Doch leider hapert es an diesem Punkt bei vielen Unternehmern aus den unterschiedlichsten Gründen. Bist du auch einer von denen, die sich oft wünschen über mehr Selbstbewusstsein zu verfügen?

Die gute Nachricht lautet: Glücklicherweise kann man sich Selbstbewusstsein antrainieren! Natürlich ist das nicht von heute auf morgen möglich, dennoch möchte ich dir in diesem Artikel ein paar Tipps mit auf den Weg geben, die mir persönlich geholfen haben mir Schritt für Schritt ein stärkeres Selbstbewusstsein aufzubauen.

 

Mit diesen Tipps baust du mehr Selbstbewusstsein auf

Mach dir bewusst, was du bereits erreicht hast!

Andere können deinen Wert nur erkennen, wenn du ihn selbst kennst. Was kannst du besonders gut? Was hast du bereits im Leben erreicht? Versuche dich selbst einmal mit der “rosaroten Brille” zu betrachten und du wirst ein positiveres Bild von dir selbst bekommen!

Tausche dich mit anderen Unternehmern aus deiner Branche aus und informiere dich auch in Gruppen und Blogs!

Sobald du eine Weile im Kontakt mit Anderen aus deiner Branche bist, wirst du nicht mehr nur die “stets perfekten Endergebnisse” der Anderen sehen, sondern merken, dass auch sie immer wieder auch Schwierigkeiten stoßen und genau wie du Probleme zu lösen haben.

Lass dich nach einem Misserfolg nicht von Zweifeln auffressen!

Misserfolge gehören zum Leben dazu und anstatt dir nur Selbstvorwürfe zu machen und dein Selbstbewusstsein weiter zu schwächen solltest du versuchen sachlich zu analysieren woran es lag und wie du es beim nächsten Mal besser machen kannst. Aus Misserfolgen lernen anstatt “die Flinte ins Korn zu werfen” lautet die Devise.

Gehe Herausforderungen ein!

Neue Aufgaben machen oft Angst. Ich kenne das selber nur zu gut. Allerdings wirst du nie selbstbewusster werden können wenn du immer nur denkst “das ist zu schwer für mich”, “das kann ich nicht”, “das werde ich nicht schaffen, weil ich nicht weiß wie es geht”. Man wächst an seinen Herausforderungen und selbst wenn du etwas völlig Neues probierst und es nicht hundertprozentig klappt bist du immerhin um eine Erfahrung reicher.

Im Inneren ein stärkeres Selbstbewusstsein aufzubauen ist natürlich ein langer Weg, da wir Menschen aber auch viel unbewusst kommunizieren, beispielsweise über unsere Körperhaltung oder Mimik, möchte ich dir zum Abschluss noch zwei einfache Übungen empfehlen, die sich perfekt in den Alltag integrieren lassen und die schnell zu ersten Erfolgen führen. Nun bist du dran!

 

Zwei Übungen zur Stärkung deines Selbstbewusstseins:

Sprich bewusst lauter

Menschen, denen es an Selbstbewusstsein mangelt, sprechen leiser und häufig auch undeutlicher. Man möchte ja schließlich nichts Falsches sagen. An diesem Umstand merken Andere jedoch, dass man wenig selbstsicher ist. Natürlich sollst du die Leute nicht anbrüllen aber wenn du klar und lauter sprichst strahlst du automatisch mehr Selbstbewusstsein aus und die anderen hören dir somit auch höchstwahrscheinlich besser zu. Versuche außerdem dabei deinem Gegenüber in die Augen zu schauen. Menschen mit wenig Selbstbewusstsein vermeiden nämlich oft auch den Blickkontakt, was der Andere wiederum als Schwäche oder zumindest als seltsam auslegen kann.

Arbeite an deiner Körperhaltung

Fehlendes Selbstbewusstsein lässt sich äußerlich neben einer leisen Stimme und einem ausweichenden Blick auch leicht an einer krummen, schüchternen Körperhaltung erkennen. Wer selbstbewusst ist, drückt dies mit einer geraden Körperhaltung und einem sicheren Stand aus. Es gilt also der alte Spruch “Brust raus, Bauch rein!”. Stelle dich am besten vor einen Spiegel und übe eine gerade Körperhaltung. Dies kannst du ganz nebenbei, beispielsweise täglich beim Zähneputzen, trainieren. Nach einer gewissen Zeit wirst du merken, dass es dir leicht fallen wird ganz automatisch immer eine gerade Körperhaltung einzunehmen.

Viele weitere Übungen findest du übrigens hier. Ich finde zwar nicht alle (aus meiner persönlichen Sicht) davon gut und hilfreich – ich würde mich beispielsweise nie in einer überfüllten Fußgängerzone auf den Boden legen – allerdings gibt es hier gute Ansätze. Am besten du schaust dir die verschiedenen Übungen einmal in Ruhe an, überlegst welche von ihnen du dir zutraust und startest dann mit einer des niedrigen Schwierigkeitsgrades um dich dann später weiter steigern zu können.

Bist du mit deinem Selbstbewusstsein bereits zufrieden oder bist du der Meinung, dass du an dir noch arbeiten musst? In welchen Bereichen oder bei welchen Aufgaben wünscht du dir mehr Selbstvertrauen?

2 Kommentare

  1. Georg Hänsel   •  

    ja, sehr interessant. Neben dem Selbtbewusstsein ist es wichtig Leader-Fähigkeiten aufzubauen. Wie immer beginnt das bei mir selbst. Welche Fähigkeiten brauche ich, um das Umfeld und meine Mitarbeiter für bestimmte Fähigkeiten zu begeistern, ihre Bedürfnisse zu erkennen? Wertschätzung üben? Kompetenzen erkennen? Motivieren? Hilfsmittel Tools und deren erfolgreichen Gebrauch trainieren?? etc.

  2. Jaser   •  

    Ich bin davon überzeugt, dass das Selbstbewusstsein nicht nur dem Unternehmertum zugute kommt, sondern auch vielen anderen Lebensbereichen. Selbstbewusstsein zeugt eben von Selbstsicherheit, persönlicher Ausstrahlung und dem Bewusstsein der eigenen Fähigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Newsletter anmelden & Gratis Ebook herunterladen!