Warum du bisher noch keinen echten Erfolg mit deinem Online Business hattest – 7 Fehler um garantiert zu scheitern

fehler-im-online-Business

Ein Online Business ist etwas tolles und an jeder Ecke hört man von erfolgreichen Menschen die mit wenig Arbeit viel erreicht haben. Sie liegen in ihren Hängematten zwischen Palmen über tropischem Sand und genießen die Aussicht auf das türkise Meer…

Zwar gibt es einige die es soweit geschafft haben, doch die aller meisten haben dafür verdammt hart und smart gearbeitet. Denen die es geschafft haben steht eine riesige Masse an Menschen gegenüber, die noch in den Startlöchern stecken, oder bereits denken gescheitert zu sein. Sie haben voller Hoffnungen und Träume begonnen, teilweise viel Geld investiert und nun das Vorhaben “Online Business” wieder an den Nagel gehängt. Sie kehren dieser aufregenden Welt den Rücken und kehren zurück in ihr Hamsterrad.

Ich beschäftige mich oft mit der Frage wieso sie es nicht geschafft haben und was wir aus ihren Fehlern lernen können, denn meist kommen diese nicht nur im Online Business vor, sondern auch im alltäglichen Leben. Jeder von uns hat sich wahrscheinlich bereits große Ziele gesetzt, sie nicht erreicht und anschließend für tot erklärt. Das war bei mir Anfangs auch nicht anders. Jeden der genannten Fehler habe ich gemacht. Auf der einen Seite ärgert mich das total, weil mich diese Fehler unheimlich viel Zeit gekostet haben auf der anderen Seite bin ich aber auch irgendwie dankbar für die Erfahrungen, die ich dadurch gesammelt habe und, dass ich dir nun von diesen Fehlern berichten kann. So, dass du sie nicht auch noch machen müsst. Denn du weist ja: Zeit ist das wertvollste was wir haben, daher sollten wir sie so sinnvoll wie möglich nutzen. 

Wieso gelingt es uns nicht in allen Bereichen unseren Traum zu leben und was können wir daran ändern?

 

Nachfolgend findest du 7 Fehler um garantiert mit deinem Online Business zu scheitern. Ihre Vermeidung bringt dich auf Erfolgskurs!

 

1. Die falsche mentale Einstellung

Der wohl wichtigste und am häufigste unterschätzte Faktor ist deine geistige Einstellung deinen Projekten oder deiner Arbeit gegenüber. Versuchst du alles mit Liebe und Hingabe zu tun, oder ist dein Online Business nur eine Gelddruckmaschine für dich? Willst du dir etwas wahres und pulsierendes aufbauen, oder nur deine liegengebliebenen Rechnungen zahlen?

Idealerweise liebst du was du tust und genießt es den Menschen auf der anderen Seite des Bildschirms einen echten Mehrwert zu bieten. Das Gefühl jemandem etwas Gutes zu tun und eine Hilfestellung zu leisten sollte dich zu Höchstformen anspornen. Geld ist zwar sehr wichtig, aber nicht alles im Leben. Da es nur ein Mittel zum Zweck ist, kann es keine langfristige Motivation darstellen. Falls du es aktuell in den Mittelpunkt deiner Bemühungen stellst solltest du hinterfragen was es für dich bedeutet. Willst du im Luxus leben, frei sein oder einfach stets wissen, dass die Mietzahlungen kein Problem sind? Dann fokussiere dich darauf, also auf all jene Ziele die hinter dem Geld stehen – Freiheit, Sicherheit und Komfort. Führe dir aber auch vor Augen, dass du dies nur erreichen kannst, wenn du den Menschen etwas bietest womit du ihnen behilflich sein kannst.

“You can have everything in life you want, if you will just help enough other people get what they want.” – Zig Ziglar

 

2. Fehlende Vorbereitung

Es passiert sehr häufig, dass wir von einer äußeren Quelle einen so großen Motivationsschub bekommen, dass wir direkt zur Tat schreiten und keine Sekunde verstreichen lassen wollen. Dabei wird oft vergessen, dass Erfolg viel Vorbereitung und Planung braucht. Vor allem Hintergrundwissen und eine vernünftige Strategie sind elementar, wenn man nachhaltige Geschäfte betreiben möchte.

An erster Stelle sollte eine gründliche Recherche des Marktes stehen. Wonach suchen die Käufer, was bietet die Konkurrenz, wie kann Geld verdient werden und wie kann man sich von anderen Anbietern abheben?
Zwar liest man oft von magischen Systemen die einen über Nacht und ohne Vorkenntnisse reich machen, doch bisher habe ich niemanden getroffen bei dem das funktioniert hat.

Um in einem Markt Fuß fassen zu können, ist eine umfangreiche Bildung notwendig. Lese Bücher zu dem Thema, abonniere Blogs und Newsletter, besuch Kurse und sprich mit Fachleuten. Nach und nach wirst auch du zum Experten und kannst dein Wissen an die Kunden weitergeben.
Entwickle einen detaillierten Schlachtplan und führe ihn penibel durch.

 

3. Keine klar definierten Ziele

Immer wieder treffe ich auf Menschen die behaupten, dass sie mit ihrem Vorhaben gescheitert seien. Wenn man dann nachfragt wie ihre konkreten Ziele ausgesehen haben, erntet man meist ein Schulterzucken oder leere Phrasen wie “viel Geld verdienen”. Zunächst kann man nur dann scheitern, wenn man aufgibt und wie will man messen ob man erfolgreich war, wenn es keine klar definierten und messbaren Ziele gab? Ab wann ist man reich? Ab wann ist ein Blog populär und wie genau misst man die unschätzbaren Erfahrungswerte die man gewonnen hat?

Zu jedem Projekt gehört eine konkrete Zielsetzung die sagt wo man sich aktuell befindet, wo man hin möchte und wie dies geschehen soll. Das große Ziel sollte in kleinere Etappen eingeteilt werden. Visualisiere deine Ziele und setze dir eine Deadline. Nur wenn im Vorfeld die Route berechnet wurde, kannst du mit jedem Schritt deinem Ziel näher kommen und es akribisch verfolgen.

 

4. Ein Mangel an Selbstdisziplin

Die meisten von uns sind in einer Familie aufgewachsen, in der die Eltern in einem Angestelltenverhältnis sind oder waren. Wir haben im Laufe unserer Erziehung viele ihrer Werte vermittelt bekommen und können dafür sehr dankbar sein. Leider sind sie dem was wir vorhaben nicht immer zuträglich. Wer sich ein Online Business aufbauen will muss Beharrlichkeit an den Tag legen und mit voller Entschlossenheit zupacken. Feste Arbeitszeiten, vorgegebene Aufgaben und ein pünktlicher Feierabend sind dabei nicht drin. Man muss sich den Tag selbst strukturieren und darin haben wir wenig Erfahrung. Bereits in der Schule haben wir einen Stundenplan bekommen an den wir uns zu halten hatten.

Nun hat sich die Situation verändert und wir müssen Adaptieren. Es ist empfehlenswert jeden Tag vor dem Schlafengehen eine Todo-Liste für den nächsten Tag zu erstellen. Auch ein Wochen- und Monatsplan ist durchaus sinnvoll und hilft dir dabei, nie die wichtigen Aufgaben aus dem Blick zu verlieren.

 

5. Angst vor Investitionen

Die meisten Menschen die ein Online Business starten möchten, wollen Geld verdienen und befinden sich in einer finanziell beklemmenden Situation. Da ist es selbstverständlich, dass mit dem bisschen Geld gehaushaltet wird und zunächst keine Investitionen erfolgen. Es ist auch vernünftig nicht zu Beginn große Summen in Dinge zu stecken, von denen man nur wenig versteht.

Dennoch ist es so, dass man keine zu hohen Erwartungen an kostenfreie Produkte haben darf. Was nichts kostet ist oft auch nichts und das muss einem bewusst sein. Es ist sinnvoll sich ein kleines Budget zusammenzusparen und mit diesem sorgfältig umzugehen. Die Kosten eines Online Business sind im Vergleich zu „realen“ Unternehmen verschwindet gering und hier sollte man nicht unnötig geizig sein. Ein gewisser finanzieller Spielraum ist einfach erforderlich um es zu etwas zu bringen.

 

6. Fehlende soziale Kontakte

Ja wir sind Computernerds und verbringen viel Zeit vor dem rechteckigen Bildschirm. Das bedeutet aber nicht, dass wir alles außerhalb der virtuellen Welt aus den Augen verlieren sollten. Freunde, Familie, Sport und Hobbys sind sehr wichtig für unser Leben und unseren Geist. Lasse dies auf keinen Fall schleifen und nimm dir trotz der vielen Arbeit regelmäßig Zeit für solche Dinge. Es wird nicht nur dir persönlich sondern auch deinem Business helfen.

Kreative Gedanken entstehen nicht aus dem Nichts sondern sind meist das Resultat externer Einflüsse, welche man nur selten vor dem PC-Bildschirm erlebt.

 

7. Ein unehrliches Auftreten

Ich will niemandem unterstellen, dass er oder sie ein unehrlicher Mensch ist, dennoch sehe ich regelmäßig Leute scheitern, weil sie sich nicht authentisch verkaufen. Sie verstecken sich hinter der Tastatur, versuchen es jedem Recht zu machen und verbringen viel Zeit damit sich zu überlegen, wie sie bei dem Leser einen guten Eindruck hinterlassen können. Dabei wird die eigene Persönlichkeit weitestgehend unterdrückt und die Besucher können sich kein Bild vom Autor machen.

Sei stets ehrlich und aufrichtig und stehe zu dem was du sagst und schreibst. Zeig den Menschen dein Gesicht und lass sie erkennen, dass du genau wie sie aus Fleisch und Blut bist. Du hast deine ganz eigene Meinung und deine eigene Sicht der Dinge und das ist vollkommen in Ordnung. Natürlich wird es den ein oder anderen geben der dich unsympatisch findet, oder dem deine Nase nicht passt – So what? Damit muss man als Besitzer eines Online Business klarkommen.

 

Diese 7 Fehler sind weiß Gott nicht alle die dir unterlaufen können, doch wenn du sie vermeidest bist du auf einem sehr guten Weg.

Achte stets darauf dein Online Business auf stabile Füße zu stellen, sodass es auch in Zeiten des Sturms nicht einstürzt. Ehrlichkeit ist das A und O und durch eine persönliche Note kannst du dich von der Konkurrenz abheben.

2 Kommentare

  1. Hi Jessica, ich mag deinen Blog. Er inspiriert mich immer wieder neu. Aber ich hab das Gefühl irgendetwas fehlt noch auf der Liste… ich könnte bei allen Punkten „ein Häkchen machen“, aber trotzdem bin ich noch nicht da wo ich gern wär – obwohl ich meine Arbeit unheimlich liebe… Schöne Grüsse aus Zürich, Kati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Newsletter anmelden & Gratis Ebook herunterladen!