5 einfache Methoden, um auf lukrative E-Book- und Online-Business-Ideen zu kommen

Wenn es eine Sache gibt, die viele davon abhält, ein Online-Business aufzubauen oder ein E-Book zu schreiben, dann ist es die Ideenfindung. Das ist schade, denn es gibt die verrücktesten Ideen, mit denen sich im Internet Geld verdienen lässt.

Beispiel gefällig?

Im Schnitt geben jeden Monat 5.400 Menschen den Begriff „haare schneller wachsen lassen“ in den Google-Suchschlitz ein und suchen somit nach einer Hilfestellung genau dazu.

online-business-idee-haare-schneller-wachsen-lassen

Ich möchte dir damit sagen, dass es bestimmt kein Hexenwerk ist, um auf gute Ideen für ein eigenes E-Book- oder Online-Business zu kommen. Jeder von uns hat aufgrund seiner gesammelten (Lebens-)Erfahrungen bereits eine Menge potenzieller Business-Ideen in sich. Die Kunst ist es nur, diese auf Papier zu bringen.

Das Coole ist, dass grundsätzlich jede Idee gut ist, solange es dafür im Internet eine Nachfrage gibt und Menschen bereit sind, für Lösungen wie E-Books oder Online-Kurse Geld auszugeben.

Und in diesem Beitrag möchte ich dir nun fünf smarte Wege vorstellen, wie du auf lukrative E-Book- und Online-Business-Ideen kommst. Auch dann, wenn du jetzt noch glaubst, der einzige Mensch auf der Welt ohne Ideen zu sein. ;-)

Wichtig, bevor du loslegst: Hol dir Zettel und Stift, denn die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du beim Lesen gleich den einen oder anderen Geistesblitz hast.

1. Talente

Jeder Mensch hat Talente, die vielleicht andere nicht haben. Talente, von denen du bereits weißt, aufgrund von Erfahrungen und vermutlich auch Talente, die (noch) verborgen sind.

Erinnere dich soweit zurück wie du kannst, bestenfalls bis in deine Schulzeit. Was konntest du schon immer besser als deine Mitschüler?

Hockey spielen, Kopfrechnen, Englisch, Geschichten erzählen, Zeichnen, Witze erzählen, vor der Klasse sprechen, Singen, ein Instrument spielen, … egal was Dir einfällt, schreib es auf.

Ganz wichtig. Frag auch deine Eltern, was du immer schon besonders gut konntest. Vielleicht hast du ein Talent, von dem du noch gar nicht weißt, welches du aber wieder hervorholen kannst.

Vielleicht bist du ein wahrer Meister darin, wie man möglichst effektiv lernt? Perfekt! Im Schnitt suchen 1.300 Menschen jeden Monat nach Lösungen, die du anbieten kannst. Trifft das auf dich zu, dann solltest du dazu ein E-Book schreiben und gewinnbringend verkaufen. :-)

Keywordanalyse effektiv lernen

2. Interessen, Hobbies und Freizeit

Was interessiert dich besonders, wie gestaltest du deine Freizeit, welche Hobbies hast du, was machst du nach Feierabend gerne, was sind die letzten 5 Produkte, die du im Internet bestellt hast und was die 5 letzten Bücher, die du gelesen hast?

Schreib alles auf, was dir dazu einfällt.

Wenn dich etwas interessiert oder du etwas häufig machst, dann weißt du in der Regel auch viel darüber. Wissen, das viele andere Menschen vermutlich nicht haben und mit dem du anderen Menschen helfen kannst.

Ein Thema, in dem du schon drinnen bist und Wissen darüber hast, ist natürlich ein Vorteil, wenn es dann darum geht, die Zielgruppe zu verstehen, Inhalte zu erstellen und ein E-Book zu schreiben oder einen Online-Kurs zu entwickeln.

Angenommen du bist leidenschaftlicher Handwerker und liebst es, mit Holz etwas zu bauen. Wenn du ein E-Book schreibst, das Schritt für Schritt zeigt, wie man ein eigenes Vogelhaus bauen kann, dann hast du jeden Monat mindestens 4.400 potenzielle Kunden.

Keywordanalyse Vogelhaus selber bauen

3. Ausbildung und Beruf

Eine gute Möglichkeit, um auf Ideen zu kommen, ist dein bisheriger Lebensweg, deine Ausbildung und die beruflichen Stationen in deinem Leben. Über das, was man oft jahrelang tagtäglich tut und ausübt, lassen sich häufig sehr gute Online-Business-Ideen ableiten.

Notiere dir alle Berufe, die du bislang ausgeübt hast und insbesondere natürlich die Tätigkeitsfelder und Aufgaben, die dir am meisten Spaß gemacht haben und worin du besonders gut bist oder warst.

Vielleicht bist du im Vertrieb tätig, täglich im Gespräch mit Kunden und richtig gut im Smalltalk? Wenn ja, dann ist es höchste Eisenbahn daraus ein gewinnbringendes Online-Business zu machen, denn 9.900 Leute warten jeden Monat im Schnitt auf deine Hilfe (und sind bereit, dich dafür zu bezahlen).

Keywordanalyse smalltalk

Egal, in welchem Bereich du tätig bist oder warst, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es Menschen gibt, die von deinem Wissen, deiner Expertise oder deinen Fähigkeiten profitieren können.

4. Überprüfe, was es schon gibt

In den meisten Fällen ist es schlau, das Rad nicht neu zu erfinden. Es gibt nämlich schon jede Menge E-Books und andere digitale Infoprodukte, mit denen online Geld verdient wird. Und in den allermeisten Nischen und Bereichen ist der Markt so dermaßen groß, dass auch du dir mit einem eigenen E-Book oder Online-Kurs ein großes Stück vom Kuchen abschneiden kannst.

4.1. Frag Tante Google

Ich empfehle dir, mal einen ganzen Tag mit der Google-Suche zu verbringen und Ausschau nach Webseiten zu halten, die bereits E-Books und andere digitale Infoprodukte verkaufen. Wenn du ein paar Themen im Kopf hast, die dich immer schon interessierten, du aber bislang den richtigen „Business-Zugang“ gesucht hast, dann ist Google Suggest das richtige Tool für dich.

So funktioniert's: Wenn du in den Google-Suchschlitz ein Wort eingibst, dann liefert dir Google Suggest automatisch Vorschläge von weiteren Begriffen, nach denen tatsächlich gesucht wird.

Angenommen du interessiert dich brennend für leckere Smoothies. Dann gibst du das Wort „smoothies“ ein und bekommst automatisch folgende, wertvolle Begriffe.

Googlesuche Smoothies

Ist doch interessant zu wissen, dass Leute online nach…

  • smoothies abnehmen
  • smoothies selber machen
  • smoothies für kinder
  • smoothies zum zunehmen

…suchen, oder?

Deine Aufgabe ist es nun, jeden dieser Begriffe nacheinander in Google einzugeben und dir die Webseite anzusehen, die hier auf den ersten zwei Ergebnisseiten angezeigt werden.

Stelle fest, ob und in welcher Form diese Webseiten Geld verdienen. Vielleicht werden Werbebanner oder Anzeigen eingeblendet, vielleicht wird aber auch ein digitales Infoprodukt wie ein E-Book oder ein Videokurs verkauft.

Wie zum Beispiel auf dieser Seite, die ich bereits nach einer kurzen Recherche gefunden habe.

smoothie-ebook-wird-verkauft

Hier wird ein E-Book mit dem Titel „Winter Smoothies“ verkauft – BINGO! Das ist ein starkes Anzeichen für einen attraktiven Markt und eine gute E-Book- bzw. generell Online-Business-Idee.

Warum?

Denn es gibt bereits Leute, die sich die Mühe gemacht habe, ein Infoprodukt zu erstellen, eine Verkaufsseite aufzusetzen und das Produkt zu verkaufen. Und das würden sie in der Regel nicht tun, wenn es sich nicht lohnen würde. ;-)

Natürlich ist das kein Freifahrschein, denn wir wissen natürlich nicht, wie gut sich das E-Book verkauft. Aber es geht hier erstmal rein um die Ideenfindung und um keine Bewertung. Und hierfür sind Bereiche, in denen bereits E-Books und Online-Kurse verkauft werden, meistens eine gute Wahl. :-)

Würdest du jetzt ein E-Book vollgepackt mit Rezepten für grüne Smoothies erstellen, dann hättest du wohl keine Probleme, die richtigen Abnehmer zu finden. Immerhin suchen jeden Monat 3.600 Leute genau danach, was pro ein Tag ein Suchvolumen von 120 Leuten ergibt. Nicht schlecht oder? :-)

grüne-smoothies-online-business-idee

4.2 Marktplätze für digitale Infoprodukte

Auf Digistore24, einer großen deutschsprachigen Plattform für digitale Produkte, sind mehrere Tausend Produkte aus den unterschiedlichsten Kategorien und Bereichen gelistet. Für die Ideenfindung interessiert uns in erster Linie der Marktplatz mit den ganzen Produkten dort.

digistore24-marktplatz-für-online-business-ideen

Dort kannst du entweder gezielt nach Produkten suchen, wenn dich ein Thema speziell interessiert oder dich einfach ohne Vorbehalt in den verschiedenen Kategorien und Themenbereichen umschauen.

Eine Kennzahl, die anzeigt, wie gut sich ein Produkt verkauft, ist die sogenannte Popularität.

digistore24-produktpopularität

Desto höher die Bewertung, umso besser verkauft sich das Produkt auch. Allerdings heißt das nicht automatisch, dass sich Produkte, die hier eine geringe Popularität aufweisen, in keinem attraktiven Markt befinden. In die Berechnung der Popularität fließen, wie oben ersichtlich, auch Parameter wie die Anzahl aktiver Affiliates ein. Und ein Produkt, für das wenig Affiliates aktiv sind, kann sich trotzdem hervorragend verkaufen und in einer lukrativen Nische sein. Du verstehst also was ich meine?

Dennoch ist die Popularität eine gute Kennzahl, die auch auf die Qualität eines Produktes schließen lässt. Ist die Stornoquote zum Beispiel recht hoch, kann das ein starkes Indiz dafür sein, dass das jeweilige Produkt zu wenig Mehrwert für seine Kunden bietet. Das gibt dir wiederum die Chance, ein besseres Produkt zu entwickeln.

Nutze den Marktplatz, um dir wertvolle Inspirationen und Ideen zu holen und deine Ideen-Liste zu erweitern.

Nicht so bekannt wie Digistore24, aber auch ein „Fundgrube“ für digitale Produkte, ist Affilicon. Auch dort gibt es einen Marktplatz, auf dem du dich ähnlich wie bei Digistore24 auch, nach Produkten umsehen und davon eigene Ideen ableiten kannst.

5. Amazon

Wie du bestimmt weißt, gibt es auf Amazon praktisch ohnehin „alles“. Auch Bücher.

Und genau hier sehen wir uns nun in den Bestsellerlisten um. Amazon zeigt sehr schön, was sich aktuell wie gut verkauft. Und was sich auf Amazon gut verkauft, hat in der Regel generell eine sehr gute Nachfrage. Denn Amazon ist mittlerweile nicht mehr „nur“ der größte Online-Händler der Welt, sondern auch eine eigene Suchmaschine. Viele User suchen nicht mehr auf Google, sondern gehen direkt auf Amazon, wenn Sie nach einem Produkt oder einem Thema suchen, das sie interessiert oder das sie bestenfalls sofort kaufen möchten.

Bücher eignen sich hervorragend, um zu erkennen welche Themen stark gefragt sind und in welchen Bereichen auch Geld ausgegeben wird. Hier geht es natürlich nicht um „Ralfis lustigste Alltagsgeschichten“, Romane, Biografien oder ähnliche Bücher, sondern um Fachbücher und echte „Problemlöser“ zu Themen, aus denen sich auch digitale Infoprodukte wie E-Books oder Videokurse ableiten lassen.

Gehe auf Amazon und klicke auf Alle Kategorien (1), Bücher & Audible (2) und dann auf Alle Bücher (3).

online-business-ideen-durch-amazon-fachbücher

Klicke dann auf Bestseller (1) und wähle ein Thema das Dich interessiert (2).

online-business-ideen-durch-amazon-bestseller

Ich habe mich zum Beispiel für die Kategorie Sport & Fitness > Schießen, Jagen & Angeln > Angeln & Fischen entschieden.

online-business-nische-fliegenfischen

Hier gibt es sehr viel Bücher und viele Kundenrezensionen. Daraus schlussfolgere ich, dass auch die Nachfrage nach diesem Thema entsprechend hoch ist. Innerhalb der „Angeln-Nische“ entscheide ich mit für das Thema „Fliegenfischen“ und stelle fest, dass sich hierfür monatlich mindestens 6.600 Menschen interessieren bzw. online nach Informationen dazu suchen.

suchvolumen-keyword-fliegenfischen

Wo ist also dein E-Book zum Thema „Fliegenfischen“? ;-)

Wenn ich diese Idee weiterverfolgen würde, dann würde ich mir die Besteller-Bücher in dieser Kategorie genauer ansehen. Und hier vor allem auf die Rezensionen achten. Was schreiben die Käufer und was für Fragen haben sie, was das gekaufte Buch vielleicht noch nicht beantworten konnte. Ziel ist es herauszufinden, wie ein E-Book in dieser Nische aussehen muss, um maximalen Mehrwert zu liefern.

Was ich dir mit diesen Beispielen zeigen möchte, ist, dass du durch Stöbern und Recherchieren sehr schnell auf gute Ideen kommen kannst, die du vorher vielleicht gar nicht auf dem Radar hattest. Wichtig ist nur, dass du dir eben genug Zeit dafür reservierst.

77-online-business-ideenFalls allerdings Zeit etwas ist, was du derzeit nicht im Übermaß zur Verfügung hast oder du eine kleine Abkürzung gehen möchtest, dann kann ich dir die 77 lukrativen Info-Business Ideen von Christian Költringer empfehlen, die du kostenlos downloaden kannst.

Christian hat bereits die nötige Vorarbeit geleistet und sichergestellt, dass sich jede Idee in einem attraktiven Online-Markt befindet.

Welche Wege gehst du, um auf E-Book- und Online-Business-Ideen zu kommen? Hast du Geistesblitze mitten in der Nacht oder verfolgst du eine bestimmte Strategie? Erzähle mir gerne davon, indem du einen Kommentar hinterlässt.

Zeige mehr

Related Articles

One Comment

  1. Wow, danke für den Input, Jessica :) Punkt 4 ist wohl der effizenteste Tipp für Anfänger. Wie du schon richtig sagst, muss man ja das Rad nicht neu erfinden sondern kann bestehende funktionierende Systeme einfach für sich „nachmodellieren“!

    Liebe Grüße,

    Martin Schwarzberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Close
Du bist Coach oder Trainer? Dann check meine neue Seite -> zu Sales-Hacking.de >>
Erfolgreiches 2016 - Sale! Alle meine Kurse für nur 17€ -> Ansehen