OptimizePress 2.0 – Erster Eindruck

In diesem Artikel soll es um das neu erschienene OptimitePress 2.0* gehen. Ich werde euch meinen ersten Eindruck schildern und euch ein paar Bespiele zeigen, die ich damit gestaltet habe.

Doch vorweg:

 

Was ist Optimizepress 2.0 ?

Manch einer, der schon längere Zeit im Online-Marketing und/oder Webdesign unterwegs ist mag Optimizepress schon kennen. Einfach erklärt ist es ein WordPress Theme (Design), mit dem man auf einfache Art und Weise Landingpages, Mitgliederseiten und so weiter erstellen kann.

Neu bei Optimizepress 2.0 sind zum Einen die Templates (Vorlagen) und die Tatsache, dass es das Ganze nicht nur als Theme, sondern auch als Plugin (Erweiterung) gibt. Außerdem ist beim Kauf ein Mitglieder-Plugin kostenlos mit dabei. Es gibt natürlich noch mehr Neuerungen, wie z.B. den Live Editor…aber die jetzt alle aufzuzählen würde doch etwas lange dauern!

 

Kauf und Installation

Der Kauf von Optimizepress 2.0 gestaltete sich relativ einfach. Auf den kaufen Button klicken, Kreditkartendaten eingeben – fertig. Man hatte übrigens noch die Möglichkeit auf einen Membership upzugraden. Für 17$ im Monat. Hier wird man regelmäßig mit Plugins und Designs sowie exklusiven Tutorials versorgt. Zum testen habe ich es mal mitgenommen.

Achso, die 10 Seiten Lizenz kostet 197$ und die „unimited Sites“  Lizenz 297$. Bzgl. des Preises muss sich jeder seine eigene Meinung bilden…

Nachdem ich die Zugangsdaten kurze Zeit später per Mail zugeschickt bekommen habe, konnte ich mich in den Mitgliederbereich einloggen und die entsprechenden Dateien herunterladen.

Die Installation gestaltete sich etwas schwieriger. Auf Grund der Tatsache, dass das Plugin und auch das Theme sehr groß sind (um die 30mb), zeigte mir WordPress immer wieder einen Fehler beim Upload an. Nach kurzer Recherche im Mitgliederbereich fand ich die Empfehlung, das Ganze per FTP hochzuladen. Gesagt getan und siehe da, alles hat geklappt.

Nun musste ich das Plugin (ich hab es erstmal mit dem Plugin probiert) lizensieren. Im Mitgliederbereich gibt es eine Reihe von Lizensierungscodes. Da ich eine „unlimitiert viele Seiten Lizenz“ habe, sieht das etwas anders aus, als bei den 10ern oder unlimitiert. Also habe ich den Lizenzcode kopiert und in Worpdress eingegeben. Hat auch alles geklappt. Soweit so gut.

 

Erste Übersicht und Funktionstest

Die erste Übersicht gestaltete sich positiv. Alles ist sehr übersichtlich angeordnet. Man findet sich schnell zurecht. Ich habe überall mal drauf geklickt und konnte so die einzelnen Funktionen einsehen.

Nun der Funktionstest. Ich bin alle nötigen Schritte durchgegangen und kam dann zum spannendsten – dem Live Editor zum erstellen von coolen Seiten. Tja, und da war dann Ende. Das Ding hat nicht funktioniert – sehr ärgerlich. Aber wie man ja weiß, können sich manche Plugins untereinander nicht so ab, also habe ich erstmal alle anderen Plugins deaktiviert und siehe da, es hat funktioniert. Am Ende kam heraus, dass sich Optimizepress nicht so gut mit HybridConnect versteht. Das ist aber nicht wirklich schlimm, weil die Optin Formulare von OP auch sehr schön sind. Ich denke, dass es dafür aber bald eine Lösung gibt.

Also im Grunde hat am Ende alles funktioniert. Zumindest auf meiner Testinstallation. Als ich das Theme auf einer anderen WordPress-Seite installiert hatte, ging der LiveEditor wieder nicht. Diesmal hatte ich kein Hybrid Connect installiert. Ich also wieder auf Fehlersuche… Nix gefunden.. Support angetickert. Der hat schnell geantwortet. Jetzt gab es das Problem, dass die OP Server komplett überlastet waren. Ein paar Stunden später ging dann wieder alles.

Wobei es immer noch einige Bugs gibt. Mal geht was, mal nicht. Vor allem das aktuelle WordPress Update (3.6) macht dem System zu schaffen. Daher: Wenn ihr OP 2.0* nutzen wollte, macht kein Update in WordPress auf 3.6! Laien sollten mit der Installation noch etwas warten!

Update August 2014

Mittlerweile sind die Bugs behoben und Optimiezpress 2.0* läuft sehr stabil!

 

Erstellte Seiten

Da ich ein pragmatischer Mensch bin und mich diese paar Kleinigkeiten jetzt nicht davon abhielten mit OP 2.0 zu starten, habe ich damit auch gleich mal 2 schöne LandingPages erstellt. Und das innerhalb kürzester Zeit!

Hier geht es zur 1. Seite

Und hier geht es zur 2. Seite

Was sagt ihr dazu? Ziemlich nice, oder?

 

Kickstarter Video zu Optimizepress 2:

 

Fazit zu Optimiezpress:

Insgesamt hat Optimizepress 2.0* ein extrem gewaltiges Potential! Allerdings gibt es noch einige Probleme zu beheben. Ich nenne es mal Start Schwierigkeiten. Ich hoffe, dass die Programmierer das schnell alles hinbekommen (haben sie!). Aber davon gehe ich aus. Aber alles in allem werde ich wohl noch viele Seiten mit diesem genialen System erstellen. Zusammengefasst kann man sagen: Einfach umzusetzen, hat alles was man braucht, hat viel Potential, wird wohl mein neues Lieblings-System :)

Habt ihr euch Op 2.0 schon zugelegt? Und wenn ja, wie ist eure Meinung dazu?

[well]

-> Hier gibt es einen kompletten deutschen Video-Kurs zu Optimizepress 2.0*

[/well]
Zeige mehr

Related Articles

30 Comments

  1. Danke für den Einblick ins neue OptimizePress. Sicherlich ist es jeden Dollar wert, wenn man zuvor noch kein OptimizePress eingesetzt hat. Aktuell frage ich mich aber eher, ob ein Upgrade Sinn macht. Denn sicherlich ist alles ein wenig hübscher, besser, toller geworden, aber merkt das der Besucher? Verbessere ich als Webseitenbetreiber meine OptIn-Rate oder verkaufe ich tatsächlich mehr?
    Ein Vergleich der beiden Versionen wäre vielleicht mal ganz interessant.

    Im Moment bin ich eher noch zurückhaltend und setze noch auf OptimizePress 1.0. Vor allem, weil die aktuelle Version noch nicht frei von Bugs ist und keiner sagen kann, was in der Praxis noch hinzukommen kann.

    Viele Grüße, Kay

    1. Hallo Kay, ich denke bei dem neuen OP ist es vor allem das neue Design bzw. die neuen Templates, die (zumindest mich) begeistern. Das war bisher nur mit fissiligen Anpassungen möglich. Bzg. der Conversion: Tests haben ergeben, dass das Design auch eine Rolle spielt bei der Conversion und ich glaube, dass es vor allem im Online Marketing mal etwas „frische“ reinbringt. Alles in allem halt etwas moderner.
      Ich denke erste Ergebnisse kann man aber erst in ein paar Monaten feststellen. Bin aber auch sehr gespannt :)

      Gruß, Jess

  2. Hallo Jessica

    Mir gefiel OP1 schon nicht, da viel zu überladen und sowas von unfreundlich in der Bedienung. Dies war Grund genug für mich das Plugin nicht zu kaufen. V2 schaut deutlich einfacher aus, WENN auch da noch nicht wirklich eine saubere Benutzerführung gewährleistet wird. Der Wizard ist zwar ganz nett, jedoch für mich als erfahrener WP User nicht nötig.

    Ich denke für unerfahrene WordPressler ist es das Geld auf alle Fälle wert und mit einer gewissen
    Arbeitszeit auch gut bedienbar. Ich setze jedoch auf manuellen Code und wenn Tools, dann kommt für mich eh nur LeadPages zum Zug (FB Integration etc.)

    Grüsse aus der Schweiz
    Manuel

  3. Mir gefallen die Templates sehr gut. Ich selbst habe 1.0 und finde das OP schon sehr gut. Ich überlege wirklich upzugraden, weil ich OP mag.
    Ich fände es gut, wenn es eine dt. Anleitung zu OP 2.0 gibt. Ich hatte für 1.0 schon die Anleitung von Sebastian Czopp sehr gut gefunden.

    Greetings aus dem HO,
    Christoph

  4. Hallo Jessica,
    ich spiele auch mit dem Gedanken auf OP2.0 upzugraden und mache mir zur Zeit ein davon im Netz. Ich nutze OP1.0, werde aber vermutlich wechseln, sobald die Kinderkrankheiten raus sind.

    Nebenbei: wie macht man so schöne Banner wie Du auf der Kampfkunst-Seite? Hast Du da Tricks, Tipps, Software, Tools, Adressen?

    Liebe Grüße aus Dortmund,
    David

  5. Hallo Jessica,

    dank Dir für Deinen Test – die Landingpages sehen übrigens wirklich klasse aus.

    Wieviel Zeit hast Du mit OptimizePress etwa investiert, um eine der beiden Pages zu erstellen?

    Ich habe schon einige Schritte mit Premise gemacht, bin aber nicht vollständig überzeugt. Neben OptimizePress macht auch LeadPages auf mich einen interessanten Eindruck.

    Was hältst Du von den beiden Konkurrenzprodukten Premise und LeadPages und wo liegt für Dich der Vorteil bei OptimizePress?

    Nochmals vielen Dank!

    Herzliche Grüße,
    Mark

    1. Hallo Mark,
      da ich mich mit der Erstellung von Websites und Landingpages auskenne und auch OP schon sehr gut kenne, brauche ich nicht mehr lange, um so eine Seite zu gestalten. Das finden einer Idee für die Seite dauert da schon länger ;) Ich würde sagen, so eine Landingpage mache ich (inkl. Grafiken und Texte) in 1-3 Stunden..je nach dem welche Art von LP es sein soll.

      Insgesamt tun sich die verschiedenen Programm nicht viel. Jedes hat so seine Vor- und Nachteile und vieles ist auch Geschmacksache.

      Mit gefällt der PageBuilder in OP 2.0 sehr gut, da er sehr intuitiv ist, aber auch etwas eingeschränkt. Allerdings kann man mit den entsprechenden HTML und CSS Kenntnissen mit jedem Programm was nettes zaubern :)
      Ach so und die Tatsache, dass es bei OP 2 ein Mitglieder Plugin dazugibt und das OP2 als Theme und Plugin-Version verfügbar ist find ich ebenfalls gut.

      Grundsätzlich heißt es sowieso immer: Testen ;)

      Ich hoffe ich konnte deine Fragen beantworten!

      Viele Grüße,
      Jess

        1. @Mark: OP2 ist etwas komplexer und daher vielfältiger in Sachen „Gestaltung“ als LeadPages. Mit LeadPages kannst du nicht auf einer x-beliebigen Stelle eigene Texte platzieren, sondern lediglich die vorgegebenen Elemene ändern. Hat natürlich den Vorteil dass es dadurch kinderleicht zu bedienen ist, man sich auf gut konvertierende Templates verlassen kann und kaum Fehler passieren.

          Also wenn du weniger Zeit für Landing Pages einsetzen willst oder kannst, dann ist LeadPages eine super Software. Ansonsten bist du wohl zu stark eingeschränkt und OP2 wäre eher eine Option für dich.

  6. Hallo Jessica,

    erst einmal ein großes Kompliment für deine tollen Video-Tutorials.

    Vielleicht hast du einen Tipp zu OP für mich.

    Ich habe letzte Woche OP2 runtergeladen und obwohl ich alle Plugins erst einmal deaktiviert habe (und auch temporär das Theme geändert habe) laden die Seiten mit OP2 nicht zu Ende (auch zu unterschiedlichen Zeitpunkten). Die anderen Seiten haben normale Ladezeiten. Der Support von OP reagiert leider nicht.

    Weißt Du einen Rat?

    Viele Grüße, Sven

    1. Hallo Sven,
      danke für das Lob.

      Leider kann ich dir so spontan keine Antwort auf deine Frage geben. Was mir einfällt: OP neu installieren, keine Safari nutzen, Permalinks auf „Artikelname“ setzen, Hosting auf: allow_url_fopen (on) setzen (lassen).. Ansonsten wird es schwer das „blind“ zu beurteilen. Probiere die genanten Dinge erstmal aus.
      Hoffe das hilft.

      Viele Grüße,
      Jess

  7. Hallo Jessica,
    ich habe mir heute OptimizePress 2 gekauft. Leider musste ich feststellen, dass ich mit der Bedienung gar nicht klar komme. Es wäre sehr schön, wenn es eine deutsche Anleitung zu OptimizePress 2 geben würde. Ansonsten müsste ich es wieder zurückgeben, da ich leider ohne Anleitung nicht damit arbeiten kann.

    Liebe Grüße :)

  8. Hi Jessica,

    tolle Webseiten, die du mit OP2 erstellt hast. Ich selber nutze bisher nur OP1. Kann man eigentlich upgraden oder muss man OP2 neu kaufen?

    Verrätst du mir, mit welchem Plugin oder Autorespondere du deine Kontaktformulare erstellst?

    LG Marion

  9. Hallo Jessica,

    danke für Deinen Bericht. Ich bin gerade dabei mir eine Seite mit OP 2 aufzubauen und finde den Live-Editor auch ziemlich cool. Was mir nur nicht klar ist, wie kommen SEO-Plugins wie Yoast oder wpseo mit der neuen Struktur klar, funktionieren sie mit OP 2? Hast Du Erfahrungen?
    Viele Grüße, Sophie

    1. Hallo Sophie, ich konnte bisher keine Probleme mit dem WordPress SEO Plugin by Yoast feststellen. Es wird alles schön sauber aufgenommen. Du kannst es ja über die Seite die du erstellt hast (TAB WordPress) alles einstellen.
      Viele Grüße,
      Jess

  10. Hallo Jessica,
    danke für das tolle Video, dass mir einen ersten sehr guten Eindruck von OP2 gegeben hat.

    Ich benutze buddypress mit Gruppen, BuddyPress Wall und rtMedia für die Medien. Weißt du, ob diese plugins mit OP2 laufen? Ich bin auch am Überlegen, ob ich DigiMember kaufe, um die Mitgliedschaften und Zahlungen zu verwalten.

    Nun kommt mir so langsam der Verdacht, dass ich vieles doppelt und dreifach mache und OP2 vielleicht alles andere ersetzt. Ist das so? Leider finde ich im Netz keine wirklich vernünftigen Videos/Beschreibungen, was die Member-Funktion in OP2 alles kann.

    Danke für deine Antwort
    Viele Grüße
    Helga

  11. Hallo Jessica,

    ich setze auf meiner Seite http://www.infoprodukte4you.de Optimizepress 2 ein. dadurch das ich schon OP1 eingesetzt hatte, habe ich einen Sonderpreis bekommen. Ich kann OP sehr empfehlen, ein Punkt ist allerdings nicht optimal. Ich habe schon einige Editor Plugins (Tinymce usw.) ausprobiert und bekomme immer Fehlermeldungen dadurch. Falls du einen Editor weist, der gut mit OP2 arbeitet, würde ich mich über eine Antwort von dir freuen. Ich werde auch in diese Richtung weiter Testen.

    Gruß Rene

  12. Also ich bin kein Fan davon, und finde die Seiten mit den meisten Templates und Helferlein wie WordPress sehen alle gleich von der Stange aus. Zudem vermisse ich die Klarheit im Design, alles wirkt überladen und nicht auf den Punkt gebracht.

    Ich finde zum Beispiel die Seiten von apple.com oder consorsbank.de topp, und die verwenden garantiert keine Templates.

    Das ist ein nettes Geschäft mit den Templates aber irgendwie bin ich noch nie auf eine Seite die auf ein Template basiert gestoßen die mich so richtig aus den latschen gehauen hat.

    Aber das ist nur meine Meinung.

  13. Achso, die 10 Seiten Lizenz kostet 197$ und die „unimited Sites“ Lizenz 297$. Bzgl. des Preises muss sich jeder seine eigene Meinung bilden…
    Bin noch anfänger bei dem Programm: Was heißt 10 Seiten Lizenz?
    mfg
    Kh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Close
Du bist Coach oder Trainer? Dann check meine neue Seite -> zu Sales-Hacking.de >>
Erfolgreiches 2016 - Sale! Alle meine Kurse für nur 17€ -> Ansehen