Warum du unbedingt Videos auf Facebook posten solltest

Dass Facebook ein Bestandteil deines Marketingmixes sein sollte ist wirklich kein Geheimnis mehr. Schließlich sind rund 26 Millionen Deutsche aktive Nutzer des sozialen Netzwerkes und auch wenn es immer wieder totgesagt wird kannst du wohl auf keiner anderen Plattform aktuell so zielgerichtet und günstig Massen potentieller Kunden erreichen. Ob mit Posts über die eigene Fanpage, bezahlten Ads oder Gruppenbeiträgen – die Möglichkeiten zur Interessenten- und Trafficgewinnung sind äußerst vielfältig.

Hast du dich aber auch schon einmal damit beschäftigt Videos auf der Social Media Plattform einzustellen? Nein? Warum du das unbedingt ausprobieren solltest möchte ich dir im heutigen Artikel näherbringen.

 

Videos posten lohnt sich

Sicher hast du bei deinen Postings auch schon mitbekommen, dass solche mit Bildern deutlich besser funktionieren als reine Texte. Für Videos gilt dies noch umso mehr. Wir Menschen sind halt “Augentiere” und bei der Fülle von Inhalten im Newsstream bleibt man viel eher an einem Video hängen als bei einem Text- oder Bildpost. Auch konnte ich schon feststellen, dass die Reichweite von Videos im Gegensatz zu den anderen Postarten meist deutlich höher ausfällt. Der Facebook-Algorithmus scheint Videos also auch zu “mögen”.

Es ist aber nicht nur die Reichweite, die das Posten von Videos so interessant macht: Ich konnte ebenfalls wiederholt beobachten, dass Beiträge mit Videos im Schnitt zu mehr Interaktionen führen, also häufiger geteilt, geliked und kommentiert werden. Und welcher Nutzer wünscht sich das nicht? Das Posten von Videos bei Facebook lohnt sich also in vielerlei Hinsicht.

 

Youtubevideos einbetten oder direkter Upload?

Wenn du Videos bei Facebook posten möchtest, besteht sowohl die Möglichkeit ein Video von Youtube in deinen Beitrag einzubinden als auch es direkt bei dem sozialen Netzwerk hochzuladen. Während du für das Einbetten eines Youtubevideos auf einer Webseite den HTML-Code einbinden musst, brauchst du bei Facebook lediglich den entsprechenden Link aus deiner Browserzeile in deinen Post zu kopieren wenn du ein Youtubevideo verwenden möchtest. Anschließend wird automatisch eine Vorschau erstellt. Möchtest du das Video direkt bei Facebook hochladen, klickst du bei der Beitragserstellung einfach auf “Fotos/Video hochladen” und wählst die entsprechende Datei auf deiner Festplatte aus.

Nun fragst du dich sicherlich welche Methode man nutzen sollte: Ersetzt Facebook Yotubube? Nein! Am besten ist es du nutzt beide Optionen: Facebookvideos werden beim Scrollen durch den Newsstream direkt abgespielt ohne, dass der User auf den Play-Button klicken muss (zumindest in der App und die wird mittlerweile sehr häufog genutzt). Ist also bereits der Videoanfang interessant gestaltet, bleiben so eventuell Nutzer bei deinem Beitrag “hängen”, die bei einem einfachen Vorschaubild eventuell einfach weitergescrollt hätten. Außerdem heißt es auch immer wieder, dass direkte Uploads vom Algorithmus bevorzugt behandelt werden. Bettest du hingegen Videos von Youtube ein, kannst du die bekannten Monetarisierungsmöglichkeiten des Videogiganten nutzen, Title, Description usw. optimieren und dir stehen zudem (noch) deutlich bessere Auswertungsmöglichkeiten zur Verfügung. Davon abgesehen wird dein Video außerderdem auch noch durch die Youtube-Suche und Suchmaschinen wie Google gefunden während Facebook-Direkt-Uploads nur von Nutzern gesehen werden, bei denen deine Beiträge ohnehin im Newsstream auftauchen.

Pro Tipp: Lade ein kurzes Video (Teaser/Ausschnitt) direkt bei Facebook hoch und verlinke dann das komplette Video, welches sich bei YouTube befindet, um die Vorteile beider Plattformen zu nutzen.

Ganz neu: Kostenloses Ebook zum Thema Facebook Marketing! Mehr Infos ->>

 

Diese Videoarten funktionieren auf Facebook besonders gut

Nun kommt es natürlich nicht nur darauf an wie du Videos postest, sondern vor allem auch welche Videoarten. Als besonders erfolgreich haben sich folgende Videos bewährt:

Kurze Videos

70% der Facebookvideos werden von mobilen Geräten aus abgerufen. Die wenigsten Menschen sitzen 20 Minuten mit ihrem Smartphone in der Hand da um sich ein Video anzuschauen. Kein Wunder also, dass kurze Videos besonders beliebt sind.

Emotionale Videos

Süße Hundwelpen, “Sie sehen sich zum ersten Mal. Du glaubst nie was dann passiert…”, “Das ekeligste Tier aller Zeiten” – Emotionen funktionieren immer. Ruft ein Video Freude, Hass, Angst, Empörung, Überraschung oder ähnliches hervor wird es garantiert häufiger geteilt.

How-To Videos

Sicher hast du auf Facebook schonmal eines dieser Rezeptvideos gesehen, in dem spielend leicht und rasend schnell eine beeindruckende Mahlzeit gezaubert wird. Oder ein Lifehack-Video, in dem ein verblüffender Alltagstrick gezeigt wird oder ein Video, in dem etwas Tolles gebastelt wird. Ich wette, du bist schon mehr als einmal an solch einem How-To-Video “hängengeblieben” obwohl du es nicht vorhattest. Und genauso geht es anderen Menschen auch…

Pizza Puff Pastry Twists

Posted by Tasty on Donnerstag, 7. Januar 2016

 

Worauf du sonst noch achten solltest

Zum Ende habe ich noch zwei Tipps für dich:

Statte dein Video mit Untertiteln aus. Viele Menschen haben den Ton an ihrem Smartphone abgestellt während sie durch ihre Timeline scrollen. Videos mit Untertiteln werden übrigens auch häufiger bis zum Ende angesehen.

Nerve die User nicht mit stumpfer Werbung! Vermeide es unbedingt Videos zu nutzen, die allzu werblich rüberkommen. Niemand möchte auf Facebook Videos im Stil eines TV-Werbespots sehen. Ein Branding in der Ecke und ein Hinweis auf deine Firma/Webseite vor/nach dem Video hingegen sind absolut in Ordnung. Schließlich möchtest du ja auch etwas davon haben das Video gepostet zu haben.

Du siehst also: Die richtigen Videos können deinen Erfolg bei Facebook steigern. Konntest du schon eigene Erfahrungen mit dem Posten von Videos bei Facebook sammeln? Falls ja: Welches Vorgehen und welche Videoarten haben bei dir am besten funktioniert?

Ganz neu: Kostenloses Ebook zum Thema Facebook Marketing! Mehr Infos ->>

2 Kommentare

  1. Florian   •  

    Ich kann nur bestätigen, dass die Videos direkt auf Facebook öfter geklickt werden. Zumal die Integration auch viel einfacher möglich ist.

    Hier ist das Motto: Testen – testen -testen

  2. Ronny   •  

    Bei Videos muss ich sagen, hab ich via Facebook sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Von KatzenVideos bis zu Produktvideos. Letztere scheinen besser auf Kanäle via Facebook zu funktionieren. Augenscheinlich bevorzugt das Publikum auf Facebook sogenannte Interviews und Spaßvideos.

    Auch in Punkto Videolänge hab ich die Erfahrung gemacht, kürzere Videos bis 60 Sekunden funktionieren ordentlich auf FB, alles was darüberhinaus geht, landet besser auf eine entsprechende Seite oder Youtube.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Newsletter anmelden & Gratis Ebook herunterladen!